FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Weitere Hinweise zur Zukunft
von Nicole E-Mail Homepage  Di, 12. Jul 2011 um 17:05 MESZ
Gott der Herr, und himmilsche Vater Jesu, hat viele Werkzeuge ausgesandt, um uns in das Leben zurück zu führen. Doch was ist Leben? Und was ist Tod wirklich? Leben, das bedeutet doch; Ein unverbrüchliches Liebebündnis mit Gott eingegangen zu sein. Und Tod? Eben dieses Liebebündnis nicht zu wollen ... Was bedeutet Licht? Und was bedeutet Erleuchtung? Der erste Lichtträger war Luzifer, was nun lediglich bedeutet, das er Wissend war ... wegen dieses seines Wissens, das er missbrauchte, entstand um ihn, und um alle die die das selbe taten, geistige Finsternis ...


Re: Weitere Hinweise zur Zukunft
von Akiko  So, 17. Jul 2011 um 17:58 MESZ
Luzifer hinterging Gott in dem er Eva auf die Probestellte.
Luzifer versucht uns jeden tag von der Wahrheit abzuhalten.
Wenn wir sterben schlafen wir bis uns unser Vater Jahwe wieder aufweckt den er kennt uns so wie er jedes Sandkorn kennt.
glg


Re: Weitere Hinweise zur Zukunft
von Akiko  So, 17. Jul 2011 um 18:00 MESZ
und wenn wir leben so wie es für Gott annehmbar ist können wir im Paradis auf erden leben. So wie es im Vater unser heißt Dein Reich komme so wie im Himmel so auch auf Erden.

glg


Re: Weitere Hinweise zur Zukunft
von Nicole E-Mail Homepage Beitrag bearbeiten  So, 17. Jul 2011 um 21:08 MESZ
Nein, nicht durch die Prüfung Evas und Adams im Paradies, kam der Ungehorsam. Dieser war schon lange davor erstmals geschehen, und führte zum Engelsturz, sagte nicht Jesus : "... ich sah Satan wie einen Blitz aus dem Himmel stürzen ..." Warum wohl? Doch nur deswegen, weil der URUNGEHORRSAM schon längst statt gefunden hatte. Das Paradies, das ewig vergeblich auf der Erde gesucht wird, war lange zuvor schon ein Teil des Himmels gewesen. Es diente jedoch unter anderem der Prüfung ADAMS. Hätte Adam einst jeglicher Versuchung wiederstanden, vor der er von Gott gewarnt wurde, es hätte nie Erden, und nie Menschen geben müssen. Und die Trennung aller von Gott abgefallenen Geister, wäre in Liebe einen geistigen Rückweg gegangen.