453. Ebenso wie Ich das erste Mal abgelehnt wurde, werde Ich das zweite Mal abgelehnt werden. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
453. Ebenso wie Ich das erste Mal abgelehnt wurde, werde Ich das zweite Mal abgelehnt werden.
Montag, 4. Juni 2012, 15:20 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, als Ich in die Welt kam und für die Sünden der Menschheit starb, erkannten Mich nur sehr wenige aus Meinem auserwählten Volke, den Juden, als den wahren Messias an.

Auch dieses Mal werden nur sehr wenige Christen begreifen, dass Ich es bin, der jetzt — bevor Ich das zweite Mal komme — zu ihnen spricht.

Sie werden den Lügen glauben, welche von den Lippen der Lügner ausgehen, der falschen Propheten, die sie lieben werden, während sie Mich mit einem Hass ablehnen werden, der nicht mit ihrer Liebe zu Gott übereinstimmt.

Ebenso wie Ich das erste Mal abgelehnt wurde, werde Ich auch das zweite Mal abgelehnt werden.

Ihr dürft wegen der Art und Weise, wie Ich verspottet, getreten und geschlagen werde und wie Meine Botschaften verspottet werden, nicht traurig sein. Denn ein solcher Hass gegen Mein Heiliges Wort kann nur von Satan kommen. Wenn Satans Wut heftig wird, wie das jetzt der Fall ist, dann könnt ihr sicher sein, dass er sich um die Seelen „Sorgen macht“, die Ich vorhabe, aus seinen Klauen zu retten.

Schließt eure Ohren. Schaut geradeaus nach vorne und konzentriert euch nur auf Mich.

Jeder nur denkbare Angriff wird auf euch, Meine Anhänger, gemacht werden, um euch davon abzuhalten, Mir zu folgen.

Jedes Argument gegen Mein Wort durch diejenigen, die mit ihrer Kompetenz in heiligen geistigen Dingen prahlen, muss beiseite geschoben werden.

Sie haben den Heiligen Geist nicht in ihren Seelen, weil sie aufgrund der Sünde des Stolzes Seiner nicht würdig sind.

So wie Ich unter der Geißelung an der Säule litt, so werde Ich ebenso wieder aufs Neue leiden, da Mein Heiliges Wort jetzt von denjenigen, die dafür sorgen wollen, dass Mein Wort abgelehnt wird, hasserfüllt zerrissen wird.

Ich sage diesen Seelen jetzt Folgendes: Wenn ihr Meine Hand der Barmherzigkeit, die der Rettung der Menschheit dient, nicht annehmen wollt, warum habt ihr einen solchen Hass in euren Herzen?

Wisst ihr nicht, dass ihr vom Teufel versucht werdet, der euch blind für die Wahrheit machen will?

Der Hass, die Verleumdungen und die Beschimpfungen kommen nicht von Mir. Wenn ihr es zulasst, dass euch diese gemeinen Sünden überkommen, dann liebt ihr Mich nicht.

Ihr werdet, wenn ihr während der „Warnung“ vor Mich treten werdet und wenn ihr die notwendige Demut habt, Mich zu bitten, euch zu vergeben, zu Mir zurückkommen.

Wenn ihr jetzt nicht schweigt, werdet ihr leiden und euer schlechtes Gewissen wird euch schwach und bebend vor Mir zurücklassen.

Wie sehr ihr Mich verwundet.

Wie sehr ihr Mir Leid zufügt.

Ihr geißelt Mich, genau so, wie Ich das erste Mal gegeißelt wurde. Und doch sagt ihr, dass ihr Meine Heiligen Jünger seid.

Ihr verursacht Mir großen Kummer.

Meinen Anhängern sage Ich: Kümmert euch nicht um diese Verspottungen.

Öffnet euren Mund nicht und lasst euch nicht mit denjenigen ein, die Wut und Hass zeigen und die — zur gleichen Zeit — behaupten, Mich zu lieben.

Wie könnt ihr Mich lieben, wenn ihr füreinander keine Liebe oder Geduld aufbringt?

Ihr seid Heuchler, wenn ihr einen anderen in Meinem Namen geißelt.

Die Zeit ist jetzt reif für die zweite Ablehnung, die sich nicht von der ersten unterscheiden wird.

Im Rahmen der Verhöhnungen werden diese selbsternannten „Heiligen Jünger“ Meine Propheten verspotten, indem sie versuchen werden, sie — durch das Anzweifeln ihrer Kenntnisse der Heiligen Schrift — zum Stolpern zu bringen.

Meine Propheten haben kein Verständnis der Heiligen Schrift und sie werden Mein Wort nicht verteidigen.

Und doch werden diese sogenannten Heiligen Jünger versuchen, Meine Propheten als dumm und unwürdig erscheinen zu lassen — genau so, wie es während der Krönung Meines Hauptes mit den Dornen war.

Außerdem werden sie große Anstrengungen unternehmen, sie öffentlich abzustempeln und zu beschämen, indem sie — zur selben Zeit — erklären, wie gut doch ihre eigenen Kenntnisse Meiner Lehren sind.

Die Schikanen werden sich fortsetzen, bis es — nach der „Warnung“ — nachlassen wird, dann, wenn diese Seelen die Fehler, die sie gemacht haben, erkennen werden.

Sie werden deswegen weinen und leiden, aber Ich werde ihnen vergeben, weil Ich sie liebe.

Aber andererseits wird es viele geben, die keine Reue zeigen werden. Sie werden Meinen Endzeitpropheten schweres Leid zufügen und sie in schwere Bedrängnis bringen. Sie werden nicht für einen Moment damit aufhören.

Jede nur denkbare Kränkung, jede nur denkbare Beleidigung und jeder nur denkbare Angriff wird ihnen in Meinem Namen, im Namen Jesu Christi, des Menschensohns, zugefügt werden.

Sie werden Mich — bis ganz zum Schluss — verleugnen, indem sie Mein Heiliges Wort ablehnen, das ihnen heute gegeben wird.

Dann wird ihnen noch einmal Zeit gewährt werden, um das Buch der Wahrheit anzunehmen. Sie werden Mich entweder annehmen oder sie werden Mich ablehnen.

Dann werde Ich alle jene demütigen Seelen, die Mich lieben, versammeln und der Neue Himmel und die Neue Erde werden sich vereinen.

Diejenigen, die Mich immer noch ablehnen, werden dann in das Feuer der Hölle geworfen werden.

Ich komme ein letztes Mal, um euch zu retten.

Öffnet eure Herzen und seht, dass Ich es bin, Jesus, der euch jetzt ruft.

Wenn ihr das nicht sehen könnt, dann braucht ihr viel Gebet, um es dem Heiligen Geist zu ermöglichen, wahrhaftig in eure Seelen einzudringen.

Haltet euch vor Augen, dass diejenigen, die mit dem Heiligen Geist gesegnet sind, andere nicht beleidigen, verleumden oder Hass gegen Gottes Kinder verbreiten.

Sie wollen Gottes Kinder nicht beherrschen.

Sie brechen die Zehn Gebote nicht.

Euer Jesus