1056. Wenn Ich komme, um zu richten, wird die Welt beben. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
1056. Wenn Ich komme, um zu richten, wird die Welt beben.
Dienstag, 18. Februar 2014, 18:09 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wenn sich diese Schlacht um Seelen verstärkt, werden viele Menschen zuallererst beginnen, Meine Existenz anzuzweifeln, bevor sie Mich vollständig ablehnen.

Ein neuer, falscher Ersatz von Mir wird in den Köpfen der Welt geschaffen werden. Mein Name wird kühn verwendet werden, aber die Worte, die sie Mir zuschreiben werden, werden nicht von Mir sein. Sie werden erklären, dass Gott den Sünden des Menschen nicht erlauben würde, Sein Urteil zu trüben. Vielmehr werde Gott die Sünde ignorieren, denn sie habe kaum Konsequenzen, weil der Mensch schwach sei und soundso immer sündigen werde. Jesus, so wird euch erzählt werden, vergebe allen, denn Seine Barmherzigkeit trete an die Stelle Seines Gerichts. Dies wird eine Lüge sein, aber viele Menschen werden es glauben und keine Verpflichtung fühlen, welcher Art auch immer, die Sünde zu meiden oder um Vergebung zu bitten, denn inzwischen werden sie glauben, dass die Sünde nicht wirklich existiere. Diese Seelen sind es, die das Gebet am meisten benötigen. Niemand soll jemals Meine Barmherzigkeit mit Meinem Gericht verwechseln, denn das sind zwei verschiedene Dinge.

Meine Barmherzigkeit wird nur all jenen gezeigt werden, die Reue für ihre Sünden zeigen. Sie wird nicht denjenigen gezeigt werden, die stolz vor Mir stehen und wo kein Versuch ihrerseits gemacht worden ist, Meine Vergebung zu suchen. Wenn Ich komme, um zu richten, wird die Welt beben. Und wenn Meine Barmherzigkeit erschöpft ist, wird Meine Gerechtigkeit wie eine Axt herniederfallen. Ich werde die Bösen strafen, denen nicht mehr zu helfen sein wird.

Der Mensch darf niemals — nicht einmal eine Minute lang — Meine Verheißung ignorieren. Ich werde kommen, um alle Kinder Gottes zu sammeln, aber leider werden viele von ihnen niemals in Mein Paradies eingehen, weil sie Mich, Meine Existenz und die Existenz der Sünde geleugnet haben.

Euer Jesus