DER SATURN

Darstellung dieses Planeten samt Ring und Monden und seiner Lebewesen

- Kapitel 13 -


   
2  
3
Daß auf diesem Planeten die Flut nicht allezeit eine gleiche Höhe erreicht, hat folgenden Grund: Weil die sieben Monde (des Saturn) einen bedeutenden Einfluß auf den Planeten selbst haben, so geschieht es in jenen Zeiten, wo alle sieben Monde zufolge ihrer ungleich schnellen Bewegung auf einer und derselben Seite des Planeten stehen, daß dadurch das dortige Meerwasser mehr als gewöhnlich emporgehoben wird. - Wo nur, wie bei euch, ein Mond einen Planeten umkreist, da wäre es freilich wohl unklug, die Flut und Ebbe dem Monde zuzuschreiben, obschon er dessenungeachtet einen unbedeutenden Einfluß schon ausübt. Aber dieser Einfluß beträgt auf der Erde bei sechs Fuß naturgemäßer Steigerung des Meeres kaum einen Zoll als Mithilfe. Aber bei einem Planeten wie der Saturn macht das für die naturgemäße Erhöhung des Meeres einen bedeutenden Ausschlag. Denn nehmet ihr da auch die verhältnismäßigen sieben Zoll (zufolge dessen, daß da ein jeder Mond, gleich dem der Erde, das Wasser um einen Zoll zu erheben hilft) - so müßt ihr aber doch diesen Zoll in eben dem Verhältnis nehmen, in welchem alles Übrige des Saturn zur Erde steht. Und da werdet ihr alsbald zu dem Ergebnis gelangen, daß die sieben Zoll nach Abzug aller anderen ordnungsgemäß wirkenden Ursachen gar leicht einen Ausschlag von siebzig Klaftern geben. Und nehmt ihr dazu noch die gewöhnliche Steigerung des Saturn-Meerwassers zur Zeit der Flut um sechzig Klafter an, so werdet ihr daraus leicht gewahr werden, wie hoch das Wasser des Meeres manchmal an den Ufergegenden zu stehen kommt.
 
4  
5  
6
Dessenungeachtet aber sind selbst die unbedeutendsten Auftürmungen des Meeres dort den Schiffern schon sehr gefährlich, weil bei solcher Auftürmung das Wasser des Meeres allezeit einen für euch unbegreiflich schnellen Wirbel oder Dreher macht. Kommt da jemand mit seinem Fahrzeug in den Bereich eines solchen tanzenden Wasserberges, so wird er anfangs, wenn der Wirbel noch langsamer geht, auf die Wasserhöhe hinaufgezogen. Da das Drehen sich immer verstärkt, je höher und höher das Wasser steigt, so geschieht es dann auch, daß irgendein mitgerissenes Fahrzeug mächtig weit hinuntergeschleudert wird, oder es wird auch durch die Gewalt des drehenden Wassers unschwer zertrümmert. Denn der Durchmesser eines solchen Berges, auch nur von mittlerer Größe, beträgt auf der (Grund-)Fläche nicht selten zwanzig bis fünfzig Meilen, in der Mitte oft noch zehn bis zwanzig Meilen und an der Spitze ein bis zwei Meilen. Die Drehung des Wassers aber in der Mitte eines solchen Berges ist schon von solcher Schnelligkeit, daß es den Weg herum in vier bis fünf Minuten zurücklegt und auf der Spitze in ein oder längstens eineinhalb Minuten. Nun könnt ihr euch schon die Wurfkraft eines solchen Berges denken! Wenn das Schiff sich irgendwo auf der Meeresfläche befindet, gerade unter ihm sich die Spitze eines Berges zu bilden anfängt, wird das Schiff in die schauerliche Höhe hinaufgeworfen. Kommt aber das Schiff an den Wirbelfluß eines solchen Berges, so wird es zu einer gewissen Wasserschnelle gehoben und von da alsbald weitmächtig hintangeschleudert.
 
7  
8  
9
Die erste Tierklasse besteht in einer zahllosen Menge von außerordentlich kleinen, weißen Würmchen, welche so klein sind, daß in einem gewöhnlichen Tropfen Millionen derselben hinreichenden Platz haben. - Die zweite Klasse ist eine Art größerer Würmer, die schon mit zwei Armen versehen sind. Diese sind auch dem Auge der Saturnbewohner sichtbar. Ein solches Tierchen der zweiten Stufe verzehrt in einer Sekunde viele tausende der ersten Gattung und assimiliert dadurch deren Leben dem seinigen. - Die dritte Stufe ist eine Art länglicher grauer Würmer, etwa von der Größe wie eure Essig-Aale. Diese Tierklasse ist sehr gefräßig und nährt sich von den beiden unteren Klassen und assimiliert dadurch deren Leben dem seinigen. - Die vierte Klasse ist eine Gattung von Würmern, die zwei Köpfe und schon eine Länge von einer Linie hat und gegen die Mitte dicker wird, so daß ihre Gestalt einem Kipfel gleicht. Dieses Tier verzehrt nur seine Vorgänger. Und die nächste Klasse nach ihm fängt schon an, sich dem Geschlecht nach zu unterscheiden, während bei den vorhergehenden Klassen noch kein Geschlechtsunterschied vorhanden ist. Dieses Tier ist vermöge seiner zwei Köpfe so bestellt, daß es gleichsam das männliche und weibliche Wesen in sich vereinigt, worauf seine zwei Köpfe hindeuten. - Die nächste Klasse besteht schon in einer Art vierarmiger, rötlicher Käferchen. Dieses Tier hat die sichtbare Größe von etwa zwei Linien der Länge und einer halben Linie der Leibesbreite nach und ist ein Vielfraß, denn es frißt alle seine vorhergehenden Klassen in einer Unzahl auf und assimiliert dadurch ihr Leben. - So gehen bei tausend Stufen solcher Lebewesen immer eins in das andere über, bis sie in die Klassen der dortigen Schaltiere aufgenommen werden.
 
10  
11  
12  
13  
14