!!! HÖCHSTE ALARMSTUFE !!!
!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

HIMMELSGABEN - BAND 3

Worte aus der Höhe der Höhen, neben den großen Werken der Neuoffenbarung


Inhaltsverzeichnis


1. Die Musik
2. Worte aus der Weisheit
3. Die Erlösung
4. Antwort. (Die Erlösung.)
5. Der Engel
6. Zum Gedicht ,,Der Engel"
7. Ein kleines Notabene
8. Der Fels am Schloßberg
9. Eine Parabel
10. Erklärung der Parabel
11. Der Weg zur Wiedergeburt
12. Größe der Schöpfung und der Liebe Gottes
13. Die Größe des Menschenherzens. Gefühl und Verstand
14. Das Streben der Liebe nach Vereinigung. Bewahrung der Individualität
15. Anfrage wegen des "siebenten Jüngers"
16. Anfrage wegen des sehr Schwachen
17. Meinen, Meinung
18. Der "Sehr Schwache". (Der siebente Jünger)
19. Ein Traum (vom 29. Dezember 1840)
20. Die Träume
21. Sprichwörter und Denksprüche
22. Eine Parabel
23. Ein Wort an Ans. Wortemsig
24. Unsittliche Amtsverwaltung (Die Landratsstelle an And.H.)
25. Der Ton − die lebende Seele des Wortes
26. Ursache und natürlicher wie auch geistiger und geistig-politischer Grund der entsprechend für diese Jahreszeit ungewöhnlich kühlen Witterung
27. Sei unbesorgt deiner Brüder wegen
28. Das Licht der Höhen
29. Ein neues Licht im neuen Lichte
30. Noch ein neues Licht im neuen Lichte
31. Auf Fragen von Ans. H
32. Propheten und deren Aufnahme
33. Ströme des lebendigen Wassers
34. Von der Trauer um Verstorbene
35. Kurze Blicke über das Wesen der Eisenbahnen
36. Drei Schrifttexte
37. ,,Er muß wachsen, ich aber muß abnehmen."
38. Versuchung des Herrn in der Wüste
39. Die Fürsten Juda und der Herr
40. Der 60. Psalm Davids
41. Die vier Evangelien über die Auferstehung des Herrn
42. Die erweckende Kraft der Liebe
43. Der Siegelring
44. Der Herr zum Namenstag Jakob Lorbers
45. Schon steht im Osten ein Stern. Das Liebelicht des neuen Wortes wird der göttlichen Liebe die Bahn brechen
46. Antwort auf einige Fragen
47. Aufklärung über zehn Fragen
48. Kurze Schrifttexterklärungen
49. Über Matthäus 6,34
50. Das Gebet des Herrn
51. Folge Mir, willst du leben!
52. Mein Rat ist kein Gebot und zwingt niemanden
53. Dr. David Friedrich Strauß
54. ,,Die Perlen werft nicht vor die Schweine" (Matth. 7,6)
55. Eine kurze Antwort des Herrn auf eine Frage bezüglich der Satana und ihres Anhanges
56. Erklärung des 93. Psalms Davids
57. Der Morgen
58. Ein persönliches Wort über laue Töchter
59. Segen der Heimsuchung
60. Die Verklärung Mariens
61. Der Herr schützt Sein Werk
62. Ein lustig's Wörtlein für die ,,kleine Martha"
63. Auf eine Anfrage wegen Mitteilung der erhaltenen Offenbarung
64. Cherubim und Seraphim
65. Nur Mein Lohn dauert ewig!
66. Was du den Armen tust, das tust du Mir!
67. Brief an Andreas Hüttenbrenner in Graz über den Beginn der Niederschrift des Briefwechsels Jesu mit König Abgarus
68. Segne die Feinde und behalte die Freunde im Herzen
69. Meine Liebe ist das kräftigste, wahre Heilmittel
70. Nimm Mich zu deinem wahrsten Vater in dein Herz
71. Ich will segnen, die du segnest!
72. Dein Maß in Meinem Reiche
73. Im Kreuze keimt das ewige Leben für Seele und Geist
74. Fragen zu Texten bei Markus und Johannes
75. Die Perle
76. Sorget nicht, die Sorge beschwert das Herz!
77. Alles, was von Mir ausgeht, ist eine Gabe
78. Über den Wiedergeburtstag des Geistes
79. Viele sind berufen, aber wenige auserwählt
80. Nähere Beleuchtung der vorherigen Parabel und eine neue Parabel
81. Du bist Petrus der Fels
82. Erklärung der zehn Buchstaben in ,Haushaltung Gottes`, 1. Band, , 12. Vers nach ihrem geistigen Sinn -
83. Wer alles treibt Ehebruch, Hurerei, Geilerei und Unzucht?
84. Noch einiges von der Menschen mehrfacher Klage
85. Das Stadtleben
86. Lazarus
87. Pontius Pilatus und das Traumgesicht der Tullia
88. Vom Lesen des Gotteswortes
89. Gleichnisse zur Gottes- und Selbsterkenntnis
90. Die Verklärung Christi
91. Einleitung zu den Sterbeszenen
92. Das rechte, lebendige Heilmittel
93. Mein Wort und der lebendige Glaube sind das beste Heilmittel
94. Befreiung
95. Trost am Kreuze irdischer Leiden
96. Zum Heimgang einer Mutter
97. Euer aller Trost
98. Drei Worte: Stehe, gehe, falle
99. Stärkung der Nerven
100. Anfrage Jakob Lorbers wegen der geistigen Erscheinung des Herrn am Reinerkogel. (zur Zeit der Niederschrift des Jenseitswerkes ,Robert Blum`)
101. Denkwürdiges am Reinerkogel
102. Brücke zwischen der Sinnen- und Geisterwelt
103. Sprüche der rechten Lebensweisheit
104. Nur eines tut not!
105. Große Dinge benötigen eines großen Raumes
106. Sorget euch nicht!
107. Wider den Zweifel und die Schwermut
108. Die wahre Lebensrichtung
109. Zum Verständnis der Entsprechungen zwischen der Natur- und Geisterwelt
110. Kürzeste Grundbelehrung des ewigen Wortes
111. Erklärung schwieriger Schrifttexte
112. Fragen über scheinbare Widersprüche in den verschiedenen Evangelien
113. Texterläuterung des Herrn. I. Der Evangelist Matthäus
114. Texterläuterung des Herrn. II. Vom Jüngsten Gericht
115. Texterläuterung des Herrn. III. Jesus vierzig Tage in der Wüste
116. Texterläuterung des Herrn. IV. Backenstreich und Mantel
117. "Ich bin nicht gekommen, euch den Frieden dieser Welt zu geben." (Texterläuterung des Herrn.) 
118. "Seid klug wie die Schlangen, aber ohne Falsch ..." (Texterläuterung des Herrn.)
119. Texterläuterung des Herrn. V. Über die Zeit der Auferstehung des Herrn
120. VI. Drei Fragen über Schrifttexte. (Texterläuterung des Herrn.)
121. Das Tausendjährige Reich
122. Die Lage der Orte in Palästina, die im Evangelium Johannes und im Alten Testament genannt sind
123. Über den Evangelisten Lukas − sein Evangelium und seine Apostelgeschichte
124. Unsere Erde kam aus der Urzentralsonne
125. Über das Wesen des Phosphors
126. Über die Evangelien
127. Die Entstehung des Neuen Testaments − geschichtlicher Überblick
128. Über die Wärzchen des Herzens und der Zehen
129. Über Spekulanten und Wucherer
130. Meine Lehre lehrt Liebe und verbietet das Gericht
131. Ein Wort dem And.h. W
132. Seid wachsam!
133. Sehet euch vor!
134. Allerlei Wirren
135. Kommunalpolitische Ratschläge
136. Beten oder Flucht?
137. Gefahrvolle Lage
138. Politischer Rat
139. Des Kaisers Flucht aus Wien
140. Die wahre Friedenssonne
141. An alle!
142. Politischer Rat. − Über die Zeitverhältnisse −
143. Politischer Rat. Sieh nicht zurück und wandle den Weg, wie er sich auch gestalte
144. Ein Zeichen am Himmel und seine Bedeutung
145. Gericht der Lieblosigkeit
146. Friedensarche in geistiger Sündflut
147. Geisterkampf Gefallener
148. Ich allein kann wahrhaft nehmen und wahrhaft wieder geben
149. Gottesbund im Völkergericht
150. Parlamentarismus und Kaiserwahl
151. Über Papst Pius IX
152. Die zwei Kälber
153. Es muß alles neu werden! Blick in die nächste Zukunft
154. Gedenkblatt zum 15. März
155. Das große Morgenrot oder der Voraufgang zur Ankunft des Herrn
156. Der Toten Rache
157. Ankündigung der Lichterscheinungen am 9., 13. und 27. November 1849
158. Wehe den rachsüchtigen Siegern
159. Thema: 1850
160. Lichterscheinungen
161. Geistesdruck und seine Folgen
162. Geistige Gewitterschwüle
163. Kriegsgewölk
164. Staatsbürgerlicher Opfersinn
165. Neujahrssegen