HIMMELSGABEN - BAND 1

Worte aus der Höhe der Höhen, neben den großen Werken der Neuoffenbarung

- 68 -
Wahre Nächstenliebe


 

20. November 1840, abends

 
 
An Anselm H.:
 
1
Die Nächstenliebe besteht nicht in den Augen, noch im Ton der Rede, noch in sonst etwas Äußerlich-Vergnügendem - sondern die wahre Nächstenliebe besteht lediglich im wahren Wohltun, besonders gegenüber solchen, von denen an keinen wie immer gearteten Gegendienst zu denken ist.
 
2
Wo immer die Liebe noch einen anderen Nebengrund hat, da hört sie auf, eine wahre, reine Nächstenliebe zu sein und ist dann gleich einem gewässerten Weine, in dem keine Kraft, kein ,,Äther des Lebens" mehr inne ist, sondern der ein ,,Panschicht", eine Ware schlechter Gastwirte ist! - Verstehe es wohl!
 
3
Wer aber kann zweien Herren dienen!? - Siehe, Ich und die Welt sind äußerst scharf begrenzte zwei. - Daher lieber Mir, dem Einen, ganz gehören und dienen - da Ich durchaus keinen Nebenbuhler dulde!
 
4
Wohlzutun ist also schon recht - aber nur in Meiner Ordnung! - Amen.