FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.

 Zurück    1   2   3    Weiter >


Frage an Christian
von Frieda Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 11:50 CEST

Kannst du überprüfen, ob der einstmalige User namens "Hinterfrager" und der jetzige User "Hinterfrager" derselbe sind? Wurde bei allen Beiträgen dasselbe Passwort verwendet?

Vielen Dank für's gelegentliche Mitteilen.



Re: Frage an Christian
von Epidophekles E-Mail Homepage Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 12:01 CEST
 
Au, jetzt geht's uns an den Kragen!
Wird sie Christian Glauben schenken?



O Feigenbaum!
von Epidophekles E-Mail Homepage Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 12:06 CEST
 

"Wie stehst du doch so dürr und kahl,
Die trockne Ader leer,
O Feigenbaum!
Ein Totenkranz von Blättern fahl
Hängt rasselnd um dich her
Wie Wellenschaum." -
"O Mensch, ich muss hier stehn, ich muss
Dich grüßen mit dem Todesgruss,
Dass du das Leben fassest,
Es nicht entlassest!"

"Wie halt ich denn das Leben fest,
Dass es mir nicht entrinnt,
O Feigenbaum?" -
"O Mensch, der Wille ist das Best',
Die wahre Treu' gewinnt!
Hältst du im Zaum
Die Hoffart und die Zweifelsucht,
Die Lauheit auch in guter Zucht:
Muss dir in diesem Treiben
Das Leben bleiben!"

"Wie bist du denn so völlig tot,
So ganz und gar dahin,
O Feigenbaum?" -
"O Mensch, wie üpp'ges Morgenrot
Ließ ich mein Leben ziehn
Am Erdensaum,
Und weh, und dachte nicht der Frucht!
Da hat mich Gott der Herr verflucht,
Dass ich muss allem Leben
Ein Zeugnis geben."


Fortsetzung:



Re: Frage an Christian
von Frieda Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 12:44 CEST
 
Ja, gell, jetzt bekommt ihr kalte Füsse. Der Baum ist morsch!
Aber keine Angst, ich trag es euch nicht nach. Nur solltet ihr endlich einmal beginnen, euch selber zu hinterfragen, ihr Hinterfrager.



Re: Frage an Christian
von Epidophekles E-Mail Homepage Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 13:08 CEST
 
Jetzt kommst Du mit Humor 'rüber.
Heute noch lachen sie ...



Re: Frage an Christian
von Shivinz Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 14:36 CEST
 
Die typische Jesuiten-Spionage von "Frieda", oder sollte man sie jetzt Friedolin nennen? Wie peinlich ist das denn, Friedolin?



Re: Frage an Christian
von Shivinz Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 14:57 CEST
 
Sehr gut zeigt die Zusammenarbeit von Christian mit "Frieda" auch die Spionage-Kooperation. Im Forum wird vorgetäuscht, man könne anonym schreiben, um von den Bösewichten, die nur Daten sammeln und persönlich andere fertig machen wollen, seine Ruhe zu haben, und genau das Gegenteil ist der Fall.

Wie bei Verbrechern soll ermittelt werden, selbst die Passwörter sind Friedolin und Christian egal. Schon einmal etwas von Datenschutz gehört? Auch ja, die Jesuiten wurden vom ehemaligen CIA-Chef als die besten Datensammler bezeichnet.

Und natürlich, Friedolin, wir brauchen keine Angst haben, persönliche Daten sind bei dir in besten Händen! Du verzeihst alles, solange die anderen machen, was du willst.

Interessant ist ja auch die Jesuiten-Strategie der Angstmache. Denn Datensammeln alleine ist nicht genug, die Infos hätten ja auch per mail angefordert werden können. Nein, Friedolin ist da ganz anders.

Und die Besucher dieses Forums werden gleich mal abgeschreckt. Sollen sie ja auch, weil wo kämen wir da hin, wenn man angstfrei über Gott schreiben können sollte.



Re: Frage an Christian
von Epidophekles E-Mail Homepage Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 15:54 CEST
(Zuletzt bearbeitet am Tuesday, 1. July 2014 um 16:10 CEST)
 
Lieber Shivinz,
Frieda heisst wirklich Frieda Krummenacher, ist aber nach Aussage dieser Frieda angeblich nicht identisch mit der von mir vorgestellten Bio-Bäuerin Frieda Krummenacher aus Rothenburg (fast ganz unten). Ich nehme an, dass hier Frieda richtig geantwortet hat: "Diese Familie kenne ich übrigens nicht." Seltsam ist trotzdem, dass sie eine Frau gleichen Namens mit öffentlicher Aktivität in ihrer näheren Umgebung nicht kennen soll. Unsere Frieda wohnt (oder wohnte) nämlich auch im Kanton Luzern.

Sie könnte mir ja ihre Adresse geben, damit wir uns bei einer direkten Begegnung vielleicht näher kennen lernen und ev. besser verstehen können. Denn Aug' in Aug' hat sich schon manches geklärt, was zuvor nur durch den Dunstschleier von Vorurteilen wahrgenommen werden konnte und fehldeutet wurde.

Viele Grüsse der Wahrheit zuliebe!


Diskussion über unsere Namen:

Mail-Adresse von Frieda (damals):



Re: Frage an Christian
von Frieda Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 16:34 CEST
 
Nein Alois, ich gebe dir meine Adresse nicht, weil du nicht integer bist. Deine Foren und deine Beiträge zeigen, dass du die Menschen verkennst und lieblos behandelst.

Ich bin Äntlibuächärä! Mehr sag ich nicht.




Re: Frage an Christian
von Shivinz Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 16:36 CEST
 
Hallo Epi,

danke für die Info, wobei ich eigentlich kein Interesse habe, wirklich die Daten von "Frieda" zu erfahren, sondern ich wollte eigentlich zeigen, dass Spionage für die Betroffenen unangenehm ist und man nicht anderen so etwas zumuten soll.

Der mail-Account könnte natürlich auch getürkt sein, aber was gehts mich an?
Was ich aber bemerke ist ihre/seine männliche jesuitische Art, stark übereinstimmend mit den geheimen Zielen. Entweder ist "sie" ein Troll oder aber komplett manipuliert. Denn niemand kann so dumm sein, jede Widerlegung ihrer Worte zu ignorieren. Sie/er heuchelt ständig a und tut b.
Beschäftigt sich mit Semantik um besser spionieren zu können. Das sind alles Jesuiten-Methoden.



Re: Frage an Christian
von Frieda Beitrag bearbeiten   Tue, 1 Jul 14 um 17:00 CEST
(Zuletzt bearbeitet am Tuesday, 1. July 2014 um 17:27 CEST)
 
Grüss Gott Christian

Kannst du die Benutzernamen nicht so schützen, dass niemand anders sie verwenden kann?

Der Name Hinterfrager wurde wahrscheinlich von zwei verschiedenen Usern benutzt, genau wie einst der Name Weinbergsarbeiter .
Der Täuscher war damals jener User der in diesem Forum hier u.a. die Namen
ein noch Schwacher
Weisheit
Shivinz

benutzt(e). Ich vermute, dass Shivinz sich in den letzten Tagen gleichzeitig unter dem Namen Hinterfrager eingeloggt hat. Könntest du bitte anhand des nachfolgend einkopierten, alten Beitrages des "ursprünglichen" Hinterfragers überprüfen, ob beide dasselbe Passwort verwendeten?


Hier ein alter Beitrag aus dem Jahre 2012:
von --> Hinterfrager Wed, 15 Aug 12 um 18:24 CEST
(Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 15. August 2012 um 20:29 CEST)
Darf man den Hinterfrager auch hinterfragen?
--

Warum und aus welchem Geist fragst Du das, wenn Du im Nachhinein bereits handelst, ohne meine Antwort abzuwarten? Welchen Wert haben damit z.B. diese Einstiegsfrage und auch das darauf Folgende? Aber natürlich kannst Du hinterfragen. Und bin ich der, der gebietet?

Kurz: Warum halte ich mich hier auf und habe so geschrieben?

Es ist eine Zeit her als ich das letzte Mal hier war. Was ich sehe, ist leider derselbe Streit, dieselben vielen nicht weiterbringenden Worte wie ehedem – kurz der Geist, den wir nicht mehr folgen sollten. Wo ist der Heilige Ernst, der aufruft, an sich zu arbeiten, um stattdessen gute Früchte auch für andere hervorzubringen?

Denn bereits die wenigen Worte, die ich richtig sprach, sind vom Widergeist benutzt und entstellt worden. Wie soll es dann sein, wenn ich weiterrede? Die Mauer, die vor mir aufgebaut wird, muss zuallererst fallen. Denn, was ich sprach, möge nur jeder selbst prüfen, ob es so sinngemäß in der Heiligen Schrift geschrieben steht oder nicht und vor allem, was die Worte wahrhaftig(!) bedeuten.

Wie dem auch sei, ich habe genügend zu schaffen, an mir und einzelnen Vorhaben. Es bringt nichts den Spinnenweben der Spinne zu folgen. Der Heilige Lebenswandel ist der, der mit aller Macht vorangetrieben werden und in unserem Leben überall Ziel sein sollte, egal was wir tun. Der 1. Petrusbrief ist hierfür z.B. eine tiefgreifende Hilfe.

Mögen diese Worte erkannt werden. Eine gesegnete Zeit.
(Ende Zitat)

---

Christian, nun zu dir:


"Hinterfrager" schrieb damals erstmals unter diesem Namen Beiträge, und trotzdem weist er im Beitrag selbst darauf hin, dass er zuvor schon mal (unter anderem Namen) im Forum gewesen sei (Zitat aus dem obigen Text): "Es ist eine Zeit her als ich das letzte Mal hier war. Was ich sehe, ist leider derselbe Streit, dieselben vielen nicht weiterbringenden Worte wie ehedem – kurz der Geist, den wir nicht mehr folgen sollten. Wo ist der Heilige Ernst, der aufruft, an sich zu arbeiten, um stattdessen gute Früchte auch für andere hervorzubringen?"

Der Klang dieses Hinterfragers ist unverkennbar Alois, der im Forum nebstdem auch unter dem Namen Epidophekles schrieb.
Nochmal: Hat der alte und der neue Hinterfrager dasselbe Passwort verwendet?

Und nochmals die Frage: Könntest du, Christian, die Benutzernamen schützen?

Liebe Grüsse
Frieda



 Zurück    1   2   3    Weiter >