DIE VOR­BEREITUNG

Wie Gott uns vorbereitet

 
483. Ihr seid der Schmied eurer Ewigkeit!
Dienstag, 18. März 2014

Mein Kind. Mein liebes Kind. Opfere ALLES auf, Meine Tochter.

Ich liebe dich so sehr, Mein Kind. Hab' Vertrauen. Alles kommt so, wie Wir (Ich-Jesus, Meine Heilige Mutter, Deine/Eure Heiligen und Engel, sowie der Allmächtige Vater) es dir hier in diesen Botschaften mitteilen.

Mein Kind. Nehme alles Leid an und gräme dich nicht. Dein Leid wird so sehr gebraucht. Bitte Mich und deine Heiligen, sie mögen es mit dir tragen, und verzage nicht, Mein Kind, denn du bist Unsere auserwählte Seele und musst deshalb so viel (er)tragen.

Mein Kind, Meine Tochter, sage Unseren Kindern heute bitte Folgendes: Euer Leben wird vorübergehen, und nichts von euch wird bleiben, wenn ihr euch nicht bekehrt und zu Mir, zu eurem Jesus, bekennt!

Eure irdischen Schätze werdet ihr verlieren, denn ihr werdet sie nicht mitnehmen können, und auch werdet ihr auf euer versprochenes Erbe verzichten müssen, denn ihr habt euch nicht zu Mir bekannt.

Meine Kinder. Kommt zu Mir, zu eurem Jesus. Ich werde euch bereiten für das Neue Königreich! Solltet ihr Mich aber ablehnen und den irdischen Gütern hinterher jagen, euch nicht zu Mir, der Ich euer aller Erlöser bin, bekennen, dann wird nichts von euch bleiben, denn ihr werdet in den Höllenschlund gehen. Die Versprechen Meines Widersachers werdet ihr spätestens dann als Lügen erkennen, doch es wird zu spät für eure Umkehr sein, denn der Teufel hat euch bereits eingefangen durch seine Dämonen, die euch in den Feuersee stoßen. Es wird keine Umkehr für euch geben, und eure Qual wird groß sein.

Meine Kinder. Ihr seid der Schmied eurer Ewigkeit, so seid von Herzen gut und bekennt euch zu Mir. Seid rein und demütig, friedvoll und in Liebe, nur so werdet ihr glückliche Kinder des Herrn!

Wer aber Gold und Geld, Juwelen und andere Edelsteine hortet, in Luxus und Vergnügungen lebt, sich nur um seine Bedürfnisse kümmert und über andere hinweg sieht, dem werden die Himmelstüren verschlossen bleiben. Sein Geiz (er teilt nicht mit den Armen), seine Habgier (alles für mich und immer noch mehr), sein Stolz und Anerkennungsdrang (seht mich und bewundert mich), sowie viele weitere Sünden spalten ihn ab von Gott, eurem Herrn und Schöpfer, und treiben ihn immer mehr in die Arme des Teufels. Sie halten ihn fern von der Heiligkeit und wer diese nicht anstrebt, wird nicht würdig sein, vor Gott zu stehen. D.h. nicht, dass ihr nun alle Heilige sein müsst, um Gott, den Vater, sehen zu dürfen, doch müsst ihr euer Leben auf Seinen Willen ausrichten und der Sünde fern bleiben.

Meine Kinder. Kommt zu Mir, zu eurem Jesus, und Ich werde euch würdig machen, vor Meinen Vater zu treten. So sei es. Ich liebe euch, Euer Jesus. Amen.

--- "Macht euch bereit, vor den Vater zu treten. Jesus hilft euch. So kommt zu IHM und werdet würdig, auf dass sich die Himmlischen Pforten für eure Seele öffnen mögen.

Amen.

Ein Engel des Herrn."

--- "Macht euch bereit für Mich, denn Ich freue Mich so sehr auf euch!

Euer Vater im Himmel. Amen."

--- Danke, Mein Kind. Mache dies bekannt. Amen.