DIE VOR­BEREITUNG

Wie Gott uns vorbereitet

 
38. Der falsche Prophet hält Einzug in den Vatikan.
Donnerstag, 21. Februar 2013

Mein Kind, Mein geliebtes Kind, Ich liebe dich sehr. Bitte arbeite weiter an der Verbreitung Unseres Wortes. Es ist sehr wichtig, dass so viele Menschen wie möglich Zugriff auf Unser Wort bekommen. Vielen Seelen können und werden auf diesem Weg umkehren und gerettet werden.

Die „Verseuchung“ eurer Erde nimmt nun immer mehr zu. Genießt die letzten Tage eures geliebten Papstes Benedikt, Unser Sohn, den Wir mit all Unserem Herzen lieben, denn es werden böse Zeiten heraufziehen. Mit dem Rücktritt eures Papstes wird der Heilige Stuhl frei, und der Antichrist hält Einzug in den Vatikan. Der neue Papst hat dem Tier gehuldigt und wird es bis ans Ende seiner Tage tun. Betet, Meine Kinder, damit ihr all den bösen Vorhaben standhaltet und nicht verseucht werdet von den neuen kirchlichen Reformen, die durch den Antichristen und seine Gehilfen erlassen werden. Der Vatikan ist verseucht. Verseucht von Abschaum. Euer Papst Benedikt ist umgeben von „falschen“ Christen, die nun ihr Gesicht zeigen werden.

Mein Kind, alle Prophezeiungen, die Wir durch Unsere Seher weltweit gegeben haben, finden nun statt. Deshalb ist es so wichtig, dass alle Gotteskinder den Weg zu Uns, zu Gott Vater einschlagen, damit sie nicht dem Tier ins Netz gehen. So viele sind schon jetzt blind für seine Lügen. Sie merken oder wollen nicht merken, dass sie auf's falsche Pferd gesetzt haben.

Liebe Kinder. Wacht auf. Nur Jesus, Mein geliebter Sohn, kann euch aus den Fängen des Tieres befreien. Nur durch Ihn und mit Ihm werdet ihr die wahre Freude finden. Nur Er schenkt euch das Ewige Leben.

Kommt zu Ihm, Meine Kinder. Wartet nicht mehr länger, denn die Zeit drängt. Steht auf und sagt JA zu Meinem Sohn, eurem Erlöser, und folgt Ihm nach. Dies tut ihr mit Gebet und Nächstenliebe. Wer seinen Nächsten liebt, der ist gut zu allen Menschen und tut alles in seiner Macht stehende, um Bedürftigen zu helfen. Wie sehr freut sich ein jeder von euch über ein freundliches Wort. Wie sehr freut ihr euch über einen freundlichen Gruß. Selbst von Menschen oder sogar besonders von Menschen, die ihr gar nicht kennt. Beginnt doch ihr damit, freundliche, liebevolle Worte für eure Mitmenschen bereitzuhalten. Macht sie glücklich mit einem freundlichen Wort und/oder einer guten Tat. Gott Vater sieht alles, und ihr macht Ihm, Jesus und dem ganzen Himmel, eine riesige Freude, wenn das Gute in euren Herzen siegt. Überwindet euch. Fangt an, und ihr werdet selber auch viel glücklicher.

‚Was ich gebe, kommt zu Mir zurück.’ Das muss nicht immer sofort sein, aber es wird kommen. Tut den ersten Schritt, Meine geliebten Kinder, und liebt einander. Ihr werdet Vorbild werden, und man wird sich überall über euch freuen.

Meine Kinder, Meine lieben Kinder, betet weiterhin für Papst Benedikt. Er wird der wahre Stellvertreter Meines Sohnes auf Erden bleiben, auch wenn Er nicht mehr im offiziellen Dienst ist. Betet auch (weiter) für alle öffentlichen Diener Meines Sohnes, denn sie werden es schwer haben in den kommenden Zeiten. Es wird eine Herausforderung für einen jeden von ihnen und von euch sein, Meinem Sohn, Jesus Christus, treu zu bleiben. Habt das immer vor Augen. Der Antichrist und seine Kumpanen werden alles daran setzen, das Christentum auszuschalten und haben dafür eigens Pläne ausgearbeitet, die dieses Vorhaben so sehr verschleiern, dass die meisten von euch es erst merken werden, wenn es bereits passiert ist. Dieser Antichrist und seine „Diener“ verfügen über eine Rhetorik, die selten zuvor auf eurer Erde gehört wurde. Sie haben bereits alles ganz detailliert und unauffällig eingefädelt. Seid auf der Hut vor Charmeuren und fallt nicht auf falsche Hilfsbereitschaft und große Reden herein. Ihr bedeutet dem Antichristen NICHTS. Niemand von euch. Er will euch nur kontrollieren und auslöschen, aber vorher „dürft“ ihr dem Teufel in die Falle gehen. Das ist sein Plan.

Meine lieben Kinder. Passt also auf und bittet immer um Unseren Schutz und die Klarheit des Heiligen Geistes. Dann werdet ihr stark bleiben, und ihr werdet wissen, wer die Bösen sind. Habt niemals Angst, denn Wir beschützen euch. Dafür allerdings, brauchen Wir euer JA. Meine geliebten Kinder. Mein Sohn wird nicht lange auf sich warten lassen. Sobald die bösen Taten überhand nehmen, schlägt die Göttliche Hand Unseres Vaters, Gott dem Allerhöchsten, zu, und Mein Sohn wird zur Erde herab kommen und alle Seine Kinder in Sicherheit bringen. Seid bereit für diesen Tag.

Ihr wisst jetzt, was auf euch zukommen wird. Betet, Meine Kinder, und geht in die Beichte. Bereut und tut Buße. Jede gute Tat wird Leid auf dieser Erde lindern. Verurteilt nicht. Auch nicht die, die euch Böses wollen. Betet für sie, damit auch ihr verkümmertes Licht wieder zu brennen beginnt. Mit Gebet erreicht ihr viel. Es ist eure Waffe im Kampf gegen den Antichristen und seine Bösen.

Mein Kind. Verbreite diese Nachricht. Ich liebe dich. Deine Mutter im Himmel.

Frage: Wie kommt Jesus auf die Erde?

Antwort: Mein Kind, wenn du alle Botschaften liest, dann siehst du den Ablauf. Wir geben dir, Mein Kind, immer mehr Informationen, d.h. nicht, dass das, was vorher gesagt wurde, damit aufgehoben ist. Im Gegenteil. Es ist und wird so kommen, wie Wir das sagen. Man braucht alle Bausteine, um sich ein Bild von dem zu machen, was auf die Welt zukommt. Wichtig ist: Wer auf Meinen Sohn, Jesus Christus, vertraut, wird gerettet werden. Wer sich nicht zu Ihm bekehrt, der wird es schwer haben. Mehr dazu habt ihr bereits in den Botschaften.

Danke, liebe Mutter.

Ich danke dir, Mein Kind. Ich liebe dich sehr. Deine Mutter im Himmel.