DIE VOR­BEREITUNG

Wie Gott uns vorbereitet

 
350. Lasst nicht zu, dass euch die Angst einnimmt und ihr deshalb eure Heiligtümer schließt!
Donnerstag, 21. November 2013

Mein Kind. Mein liebes Kind. Ich, deine Mutter im Himmel, liebe dich sehr. Danke, dass du Unser Wort verbreitest, und danke, dass du dich und die Deinen und dein Leben in den Dienst Meines Sohnes stellst.

Mein Kind. Meine treue Blume. Der Himmel ist sehr traurig über die Vorfälle weltweit, besonders aber auch da, wo du bist, denn Wir sehen, wie du leidest, und Wir fühlen, wie sehr du Unseren Ort brauchst.

Mein Kind. Mein Sonnenschein. Betet, dass wieder Ruhe einkehrt und ihr eure Heiligen Orte auch weiterhin aufsuchen und betreten könnt, denn das Zu-Uns-Kommen und das Bei-Uns-Sein ist so wichtig für Unsere Kinder!

Es wird so schwer werden, wenn euch nun auch bald eure Heiligen Messen genommen werden, deshalb sammelt, Meine Kinder, und tragt all eure Heiligen Gegenstände zusammen, denn so habt ihr auch weiterhin die Möglichkeit, zu Uns zu kommen, mit Uns zu sein und eure Heiligen Messen nach Jesu Lehre zu feiern!

Lasst nicht zu, dass euch die Angst einnimmt und ihr deshalb eure Heiligtümer schließt! Das ist ja gerade das, was der Teufel will: Euch so sehr einschüchtern, dass ihr von alleine "seine" Pläne durchführt, ohne dass er weiteres dazu tun muss.

Seid also gewarnt und haltet fest an euren Heiligen Büchern und Sakralien, denn alles wird euch genommen werden und die Lehren Jesu durch heidnische und satanische ersetzt werden. Meine Kinder. Seid auf der Hut und beschützt das, was ihr vom Himmel habt. Ich liebe euch, Euer Heiliger Bonaventura. Amen.