DIE VOR­BEREITUNG

Wie Gott uns vorbereitet

 
242. Längst schon könnt ihr die Wahrheit nicht mehr ertragen!
Samstag, 24. August 2013

Mein Kind. Eure Welt geht zu Ende, doch die meisten von euch wollen bzw. sehen es nicht. Sie leben fernab von der Realität und lassen sich blenden durch die Medien und die Massen, die durch ihren Jubel und ihre "Affentänze" nicht sehen, WEN sie da bejubeln und für WEN sie ihre Freudentänze aufführen. Ihr Menschen seid so verblendet und wollt die Wahrheit einfach nicht sehen. Solange es euch noch gut geht, scheint alles akzeptabel zu sein, nur darf euch nichts Böses treffen. Dann bricht eure Scheinwelt wie ein Kartenhaus ein, eure sogenannten Freunde wenden sich ab von euch, denn wer seid ihr denn jetzt noch, was könnt ihr ihnen und der Welt denn noch bieten? Ohne Geld, hohe Positionen, Designerkleidung und -wagen seid ihr Nichts in eurer so geliebten Scheinwelt - und um euren Level nicht zu verlieren, sind euch so ziemlich alle Mittel recht. Ihr seid egoistisch und herzlos und verrennt euch immer mehr im Schein, denn längst schon könnt ihr die Wahrheit nicht mehr ertragen, denn sie bedeutet eine radikale Änderung eurer selbst und eures Lebensstils. Ihr könntet wieder ein Gewissen bekommen, und darum fürchtet ihr euch, denn allzu genau wisst ihr noch aus euren unschuldigen Kindertagen, dass es da etwas gab, was sich für euch als schlecht anfühlte, als Druck, als Gewissensbisse, jedes Mal wenn ihr etwas "Böses" getan hattet. Allzu lang habt ihr am Verschwinden dieses Gewissens gearbeitet, und es ist euch gelungen, es für eure Bedürfnisse abzuschalten. Ihr seid wichtig. Nur ihr. Dafür sind euch alle Mittel recht. Oh wie falsch, wie niedrig, wie abscheulich benehmt ihr euch doch! Wisst ihr nicht, dass euer Gewissen euch vor bösen Taten bewahrt? Wisst ihr nicht, dass es euch von der Sünde fernhält? Ihr habt das, was euch Gott Vater als "Warnzeichen" gegeben hat, so überspannt, dass ihr ohne Reue sündigt, und das hat fatale Auswirkungen, erst auf eure Umgebung, denn ihr tut ihr bzw. anderen Leid an und dann natürlich auf euch, denn mit jeder Sünde entfernt ihr euch von Gott Vater. Werdet wieder gut, "schaltet" euer Gewissen ein und ändert euch! Dann werdet ihr in der Lage sein, euch für die kommenden Tage vorzubereiten und dem Ende dieser euch bekannten Welt mit Freude entgegen schreiten. Bekennt euch zu Meinem Sohn, zu eurem Jesus, und bittet IHN um Hilfe und Führung. Dann werdet auch ihr in Freude leben können und den Tatsachen der Zeit ins Auge sehen können. Ihr werdet die Dinge beim Namen nennen und nicht blind und verblendet durch die Endzeit schreiten. Wacht auf! Ändert euch! Und kommt zu Meinem Sohn! Der Himmel erwartet einen Jeden von euch, und Gott, Unser aller Vater, wird eure Sünden verzeihen, so groß ist Seine Liebe zu euch. Kommt, Meine Kinder, kommt. Der Himmel erwartet euch, doch müsst ihr den ersten Schritt tun. So sei es. Eure euch liebende Mutter im Himmel. Mutter aller Kinder Gottes. Amen. "Amen, das sage Ich euch: Wer weiter in der Verblendung lebt, wer Mir sein JA verweigert, wer nicht umkehrt und nicht auf das Wort Meiner Heiligsten Mutter hört, der wird verlorengehen, denn Ich werde ihn nicht mitnehmen können.

Schenkt Mir also euer JA und ändert euer Leben, dann, Meine so geliebten Kinder, werde Ich kommen euch zu retten, und groß wird die Freude Meines und eures Vaters sein.

So sei es.

Euer euch liebender Jesus.

Erlöser aller Kinder Gottes."