FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Endzeit ? oder das ende der welt ?
von Gate E-Mail Beitrag bearbeiten  So, 18. Sep 2011 um 19:46 MESZ
(Zuletzt bearbeitet am Sonntag, 18. September 2011 um 20:30 MESZ)
Ich glaube das mit dem ende der Welt ist das ende der menschlichen Bewusstseinszustand gemeint, das er neu geboren wird im Geiste.

Das ende von Verstandes Herrschaft und unsere 5 außen sinnen, und anfangs der Königreich der Himmel ( das Herz , Liebe, gewisse, Gefühl …) und Endzeit von alte Bewusstsein für eine Neuer Bewusstseins-Zustand und Erkenntnis von Gefangenschaft im zeit und Raum hin zu unendliche.(Zeit – ein Kurze Abschnitt von Unendlichkeit oder dritte Dimension )

Der Liebe Schöpfer hat nicht in seine Schöpfungsplan eine unendliche zeit Investieret, damit Wir, als seine Meisterwerk und Tempel, der Gipfel von ganze Schöpfung, am ende so grausam runtergehen, wie von mansche Volker vorher gesagt wurde das Materielle ende nah ist.

Das Apokalypse Johannis hat überhupt nicht mit der Materielle und außen Welt gemeint, sondern unsere innerliche Welt.

Genauso hat Moses auch mit seinen 7 Materiellen Schöpfungstagen die 7 Menschlichen geistige Entwicklungsstufe gemeint.
(denn ohne 7 Geister waren wir immer noch in Tierreich gewiesen)

Sehet im Natur, alle Weltreiche und Geschöpfe von Entstehung bis zum Vollendung haben 7 Entwicklungsstufen!

Denn wenn man alle Geistigen Büchern wörtlich nimmt, kommt Mann total durch einander und zu Irresinn. Wie er selber gesagt hat (die Worte werden Toten, hinter der Wort ist das Leben)

Das ganze ist ein Rettungsaktion von Seele der gefallenem Engel (Der Mensch). Wir gehen zurück dorthin wo wir gekommen sind. Die gesamte materielle Schöpfung ist unser eigener Fußabdruck. Damit wir seine Leitung und Liebe zu uns sehen und Erkennen wir er uns verkleidet hat mit seine eigene eigenschaften.


Re: Endzeit ? oder das ende der welt ?
von Petra  Mo, 19. Sep 2011 um 10:45 MESZ


Danke für diesen Beitrag, Gate!

Du schreibst mir ein Stück aus dem Herzen, denn irgendwie bin ich mit selbigem Suchen nach der Wahrheit unterwegs. Auch was Du über die Offenbarung des Johannis schreibst, ging mir erst vor wenigen Tagen mit ähnlichen Gedanken durchs Herz.

Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie der Heilige Geist unter uns Geschwistern wirkt.
Nur ein kurzes Beispiel dazu! Du schreibst: "Der Liebe Schöpfer hat nicht in seine Schöpfungsplan eine unendliche zeit Investieret, damit Wir, als seine Meisterwerk und Tempel, der Gipfel von ganze Schöpfung, am ende so grausam runtergehen, wie von mansche Volker vorher gesagt wurde das Materielle ende nah ist."
Mit ähnlichen Worten nahm ich gestern einem Freund meines Sohnes die Angst vor dem "Weltuntergang!" Ich sagte ihm unter anderem, dass unser Schöpfer uns als sein Ebenbild geschaffen hat, zu seiner Ehre, dass GOTT uns soooo sehr liebt, dass ER sich vor 2000 Jahren in JESUS für uns an Kreuz nageln lassen hat. Wir Menschen wollten IHN damals nicht erkennen und IHM nachfolgen... und haben IHN verfolgt und getötet. ... Ich hatte eine unverhoffte Gelegenheit über Gottes Liebe und Gnade zu erzählen und durfte dabei bemerken, dass ich bei diesem Jugendlichen nicht auf taube Ohren sondern auf einen wachen, suchenden Geist traf. ... Im Umfeld meiner Kinder entdecke ich immer mehr Seelen, die ernsthaft nach Gott suchen... (auch in meinem persönlichen Umfeld, wird es mir gerade beim Schreiben bewusst, wachen immer mehr Menschen auf. Die Herzen sind aufnahmebereiter für JESUS geworden!)

Das Ende eines Zeitalters und der Beginn eines Neuen Zeitalters haben begonnen. Nun kommt JESUS wieder. Werden wir IHN diesmal aufnehmen in das SEINE? So, wie Du, Gate, es in Deinem Beitrag beschreibst, lese ich unter anderem heraus, dass Du voller Hoffnung bist, dass die Menschheit sich endlich Ihrem Schöpfer wieder zuwendet. Auch ich bin voller Hoffnung und Glauben!!!

Liebe Schwesterngrüße an alle hier lesenden Geschwister
von Petra!


Re: Endzeit ? oder das ende der welt ?
von Frieda Beitrag bearbeiten  Mo, 19. Sep 2011 um 18:49 MESZ
(Zuletzt bearbeitet am Montag, 19. September 2011 um 18:50 MESZ)
(Zitat:) "Liebe Schwesterngrüße an alle hier lesenden Geschwister
von Petra!"

Von ganzem Herzen erwidere ich deine Grüsse, liebe Petra, und auch Gate grüsse ich frohen Herzens.

Ihr beide habt hier ermunternde und ermutigende Worte gefunden inmitten einer Zeit der Unsicherheiten und des Wandels. Danke sehr!

Gate, deine Zuversicht ist spürbar in allem, was du schreibst. So vermittelst du mit deinem Beitrag dem Leser Zuversicht im Namen Jesu.
Petra, ich spüre grosse Erleichterung und Freude darüber, dass du wohlauf bist und aus deinem Umfeld Positives zu vermelden hast. Möge dies so bleiben! Vielleicht ist dir in nächster Zeit Kraft und Lust gegeben, dich hier vermehrt einzubringen, denn du hattest schon immer eine schlichte und gute Art, die Herzen der Menschen zu erreichen, habe ich festgestellt. Möge Jesus dich leiten, wie es in Seinem heiligen und segenspendenden Willen recht ist.
Was bewegt euch beide (oder andere) übrigens beim folgenden Bibelwort, das mir heute begegnet ist?
"Ich bin Israels Vater, und Efraim ist Mein erstgeborener Sohn.
Hört, ihr Völker, das Wort des Herrn, verkündet es auf den fernsten Inseln und sagt:
'Er, Der Israel zerstreut hat, wird es auch sammeln und hüten wie ein Hirte seine Herde.
Denn der Herr wird Jakob erlösen und ihn befreien aus der Hand des Stärkeren.' " (Jeremia 31,9 c - 11)

Wie kommt das bei euch an? Wie deutet ihr hier "den Stärkeren"?
Vielleicht mag sich jemand dazu äussern?

Einen friedlichen Abend wünscht
Frieda




Re: Endzeit ? oder das ende der welt ?
von Petra  Mi, 21. Sep 2011 um 8:43 MESZ
Liebe Frieda,
ich unterbreche nun doch noch einmal schnell mein weiters Tagesgeschehen, denn ich hatte eben den starken Eindruck, dass in meinem gerade geschriebenen Beitrag zum parallele laufenden Thema, einige praktischen Antworten auf Deine hiesigen Fragen, verborgen sind. Spürst Du das auch???
Ich würde mich freuen, wenn Du uns an Deinen geistlichen Erkenntnissen zu dem, von Dir erwähnten Wort aus Jeremia, teilhaben lassen könntest. JESUS schenkt Dir die Gabe, uns in die Tiefen des Wortes zu führen.

Herzliche Grüße
Petra!


Re: Endzeit ? oder das ende der welt ?
von Frieda Beitrag bearbeiten  Do, 22. Sep 2011 um 12:19 MESZ
"Liebe Frieda,
ich unterbreche nun doch noch einmal schnell mein weiters Tagesgeschehen, denn ich hatte eben den starken Eindruck, dass in meinem gerade geschriebenen Beitrag zum parallele laufenden Thema, einige praktischen Antworten auf Deine hiesigen Fragen, verborgen sind. Spürst Du das auch???" (Zitatende)
Ja, ich verspüre da auch einen gewissen Zusammenhang. Es ist vor allem jener Teil deines paralell gebrachten Beitrags, in dem du vom Tätigsein der Gläubigen nach bestem Wissen und Gewissen und nach den ihnen von Gott verliehenen Kräften sprichst.
Das Starke wird besiegt durch das Schwache, das Grosse durch das Kleine und Alltägliche, das (Welt-)Kluge durch das Törichte. Unscheinbar ist das Alltagswerk eines gottgefälligen, liebeerfüllten Herzens. Und doch verleiht die Anwesenheit Gottes solch gering scheinenden Taten eines einfältigen und demütigen Herzens Seine Kraft und Seinen Segen, dass sie Gewicht bekommen und das Ungleichgewicht ganzer Tausendschaften ausgleichen.
Zitat von Petra:
"Ich würde mich freuen, wenn Du uns an Deinen geistlichen Erkenntnissen zu dem, von Dir erwähnten Wort aus Jeremia, teilhaben lassen könntest. JESUS schenkt Dir die Gabe, uns in die Tiefen des Wortes zu führen."
Mit diesem letzten Satz "erhebst" du mich "zum Stärkeren". Und dieser Stärkere will besiegt werden, denn wo ein Stärkerer ist, da ist auch ein Schwächerer - also ein Ungleichgewicht, das früher oder später nach Ausgleich ruft.
Was geht denn dir, Petra, zum Thema durch Herz und Verstand? Möchtest nicht auch du teilen mit uns von dem, was du in dir findest? - Vielleicht bewegt dich ein anderes Schriftwort oder ein anderes Lebensthema?
An dieser Stelle grüsse ich "Engelchen". Du hast dich über eine sehr lange Zeit im Forum nicht zu Wort gemeldet. Das letzte Mal war "vor meiner Zeit". Ich freue mich, wenn du dein Licht in Zukunft auch wieder lesbar einbringen möchtest. - Vielleicht ist dir aus dem Hintergrunde ein anderes Thema aufgefallen, das um meines / unseres Seelenheiles willen angesprochen werden sollte?
Bitten wir JESUS um Seine Führung, damit Sein Wille geschehe und Seine Liebe, Weisheit und Gnade Sich heilsam und erhellend in uns und unserem Begegnen kundgeben kann.
- Ich bitte für all jene, die sich unnötig ängstigen, damit sie zu befreitem Leben finden. An der Hand JESU Christi, in der Obhut Seiner Liebe ist selbst die Finsternis nicht finster sondern licht und hell wie der Tag. Darum fange uns, JESUS Christus, alle auf im Netz Deiner grossen Erbarmung und Liebe und führe uns hinaus aus unseren Irrtümern in das Licht, das DU bist.