FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Re: Die neue bibel
von Christian Müller E-Mail Beitrag bearbeiten  Fr, 20. Mai 2011 um 7:20 MESZ
(Zuletzt bearbeitet am Freitag, 20. Mai 2011 um 7:26 MESZ)
Gott sagt aber doch das Er als Geist nur geistig zu uns spricht. Der Buchstabe tötet usw. Deswegen sollten wir die Maria auch geistig sehen. Für mich stellt Maria folgendes dar. Unbefleckte Empfängnis. Reines Gefäß zur Aufnahme Gottes. Selbstlose Liebe. So würde ich übersetzen, die reinen Herzen frei von allen Leidenschaften, bereit zur Aufnahme der Gottesliebe, geschmückt wie eine Braut, sind die Königinen Meiner Himmel, oder sind das was Meine Himmel ausmacht. Damit wir das erreichen können, mußte das Lamm auf die finstere Erde kommen und den größten Liebesdienst verrichten. Nur durch Jesus konnte Maria geistig erst zu dem werden, als was sie dargestellt wird.
Wenn man unter dem Feuer die Liebe versteht und unter dem Licht die Formen der Liebe, klänge das für mich plausibel.

Lg Christian


Re: Die neue bibel
von ein noch Schwacher  Sa, 21. Mai 2011 um 11:20 MESZ
Licht ist die Wahrheit. Jesus ist die Wahrheit, nicht Maria. Es gibt nur ein Licht, das ist Jesus. So wie eigentlich nur die Urzentralsonne Licht abgibt. "Maria-Licht" ist ein Angriff auf Jesus, auf die Wahrheit.

Das zu glauben ergibt dasselbe Problem wie das, dass die meisten Muslime nicht an Jesus als Gott glauben.

Denn auch hier würde man nicht an den richtigen Jesus, wie er sowohl Sonne, Licht und Wärme ist, glauben, sondern den Licht-Teil Maria zusprechen.

Auch ich hab kein Licht, sondern das Licht Jesu in einem bestimmten Ausmaß.

Und sehr gut zeigte ja auch an, dass Jesus Maria korrigierte. Maria war, als sie Jesus empfing, so demütig, dass sie den hl. Geist empfing, sondern das Menschenkind. Das ist ein großer Unterschied. Die Jünger bekamen den hl. Geist, wie geschrieben, sie waren demütiger als Maria. Und zuvor ist geschrieben, dass Johannes der Täufer der aussergewöhnlichste Mensch war, der je geboren wurde.

NIEMALS würde Jesus etwas von einem "Maria-Licht" schreiben, sondern er erklärt stets das Gegenteil. Und nie kannst du zu ihm kommen, so du an ein Marien-Licht mit allen Konsequenzen glaubst, weil du dann nicht Jesus als das einzige Licht akzeptierst, das in die Finsternis kam und kommt.

Auch ist es von den Entsprechungen her, und damit von der Wahrheit, völliger Unsinn von einem Demuts-Licht zu schreiben. Da werden einfach göttliche Worte entheiligt und falsch zusammengesetzt. Es gibt kein Demuts-Licht.

Wenn nicht das, was denkst du denn sonst, wovor Jesus warnte? Was sind denn falsche Jesuse? Eben wenn z.B. nicht er als Licht beschrieben ist, sondern Maria. Oder wenn, wie bei Dudde, wiederum ein falsches Bildnis von Jesus abgegeben wird, sodass Menschen verführt werden, auf Wolke 7 zu warten um gerettet zu werden, nicht verstehend, dass sie sich schon längst liebtätig darin üben sollten, das einzuhalten, was Jesus weitergab.

Im Namen Jesu Christi warne ich nochmal vor falschen Jesusen und sage jedem voraus, der dies nicht ernst nimmt, dass er nicht zu Jesus kommen kann.


Re: Die neue bibel
von Phil  Sa, 21. Mai 2011 um 20:18 MESZ
Hallo,

kannst du das mit dem falschen Bildnis von Jesus, welches Bertha Dudde beschreibt, näher erläutern?
Ist Dudde eine falsche Prophetin?

mfg
phil


Dudde
von ein noch Schwacher Beitrag bearbeiten  So, 22. Mai 2011 um 20:26 MESZ
Lieber Phil,

ja, Dudde hat zwar ein paar Themen halbwegs passabel zusammengefasst, es sind aber auch hierbei keine direkten Gottesworte (Gott spricht in Entsprechungen).

Sodann aber - wiederum wie bei so vielen falschen Christussen - passt ein wesentlicher Teil über Jesus nicht. Jesus ist aber der wesentliche Orientierungspunkt, wenn dieser falsch dargestellt wird, kann man seine Gefühle nicht richtig ausrichten und blockiert den Weg.

Genaueres siehe den "Dudde-Thread".