FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Warum Jesu Blut für mich so wichtig ist
von Petra E-Mail  Fr, 17. Dez 2010 um 9:10 MEZ
Liebe Geschwister,
ich will Euch kurz erzählen, wie ich heute morgen "geführt" wurde, diesen Beitrag zu schreiben. Ich denke, Friedas Unbehagen, wenn sie an Das Blut Jesu denkt, ist der geistliche Hintergrund, warum dieser Artikel entsteht.

Also heute morgen beim Tisch abräumen, fiel mein Blick auf mein neues Handy und ich überlegte wiedereinmal, wem von meiner "Jugendbrigade" ich es schenken müsste/könnte. Ich wunderte mich zum Wiederholtenmale darüber, dass ich es ohne weiteres verschenken würde, obwohl ich selbst auch Freude daran habe.

Meine Gedanken wurden dahin geführt, warum ich eigentlich hier auf dieser Erde bin. Ich glaube, ich bin hier, um Licht und Liebe zu sein, um in Fürbitte zu stehen für uns gefallene Menschen, für die ganze gefallene Schöpfung. Ich weiss in meinem Herzen, dass ich genau dazu ausgesandt bin, vom HERRN. Doch ich Petra, bin so ein "schwacher" Mensch, der immer wieder fällt, dass ich "das" eigentlich gar nicht kann.
Der Dreck, der täglichen Sünden, die ich nun mal im Fleisch begehe, trennt mich unweigerlich vom HERRN. Der HERR kann keine Gemeinschaft mit Sünde haben und so käme meine Fürbitte nie vor dem Thron an. Und genau an dieser Stelle, erinnere ich mich an das Blut Jesu. Es reinigt mich von aller Schuld, wenn ich es im Glauben für mich in Anspruch nehme. Immer, ehe ich in Fürbitte vor den HERRN trete, stelle ich sicher, dass mich NICHTS von IHM trennt. Nun, wie ist das möglich, könntet Ihr mich fragen. Ganz einfach, ich halte kurz inne und "höre" auf mein Gewissen und den Heiligen Geist, der ja in mir lebt und erkenne oft sofort, wenn noch etwas zwischen mir und dem HERRN steht. Ich bekenne die jeweilige Sünde laut und bitte IHN um Vergebung. Anschließend erinnere ich mich daran, was Jesus für mich am Kreuz getan hat. ER hat ALLE meine Schuld auf sich geladen und sie mit seinem kostbaren Blut bezahlt!!! ER hat mich "reingewaschen" mit SEINEM Blut! Meine Aufgabe ist es in dem Moment, dieses "Reingewaschen sein " im Glauben für mich anzunehmen. (Das kann ich im Verstand immer noch schwer erfassen, doch mein Herz erfasst es zunehmend stärker!) -- So und nun trete ich in vollem Mut und in dem vollen Bewußtsein, dass ER mich erhört, in Fürbitte vor den HERRN!--
Ich bitte Jesus häufig, mich immer wieder daran zu erinnern, was es IHN gekostet hat. Ich möchte niemals "gewohnheitsmäßig" mit seinem Blut umgehen, denn dafür ist ES einfach zu kostbar und zu teuer bin ich erkauft! Jedesmal, wenn er mich zurückführt in jene Situation, sehe ich in meinem Geist, wie unendlich viel von seinem Blut vergossen wurde. Ich sehe dann vor meinem inneren Auge, wie die Mutte Jesu auf dem Boden des Platzes, an dem Jesus gegeißelt wurde, kniet und SEIN Blut aufwischt ( eine Szene aus dem Film "Die Passion Christi). Ich bin auch eine Mutter ...
Wir sollten es wirklich nie vergessen! Ich glaube, das dies auch ein Grund von vielen ist, dass Jesus uns auffordert, das Abendmahl mit ihm zu halten. Für wie wichtig, erachtet Ihr das Abendmahl?

Schon Jesaja durfte die Macht seines kostbaren Blutes erkennen, wie wir in Jesaja 53 lesen können. Für mich sind JESU Tod und Seine Auferstehung das Zentrum der Geschichte, denn genau an diesem Punkt wurde der Schöpfung das Zurückkehren zu GOTT ermöglicht.

Zurück zu meinem neuen Handy, das ja der Ausgangspunkt für diesen Artikel war. Ich freue mich über mein neues Handy, aber ich bin froh, dass mein geliebter Vater dafür sorgt, dass es den Platz in meinem Herzen erhält, der ihm zusteht. Nicht mehr und auch nicht weniger! Ich bitte IHN häufig auf mein Herz "aufzupassen" und in mir zu bewirken, dass ich die weltlichen Dinge jerderzeit wieder loslassen kann. Doch das ist wirklich GNADE von IHM!!! Vater ich danke Dir von ganzem Herzen dafür!!!

Ich wünsche Euch einen gesegneten Tag, der HERR schütze Euch und sei mit Euch in ALLEM!

Liebe Grüße Eure Petra!


Re: Warum Jesu Blut für mich so wichtig ist
von therapeutisches Rendevous Beitrag bearbeiten  Sa, 12. Nov 2011 um 15:38 MEZ
Das ist ein verbreitetes falsches Bildnis das viele vom Überwinden abhält, also den Mitmenschen schadet.

Der Herr hat dich nicht reingewaschen mit seinem Blut.

Sondern er hat damit Seine Anleitungen in höchster Form ausgeführt. Deswegen alleine kommt aber noch keiner in den Himmel und ist noch keiner reingewaschen.

Sein Fleisch und Sein Blut sollen dich stets daran erinnern, dass sogar Er, der ohne Sünde ist, es für uns tat, es uns vorzeigte.
Seinen Hinweisen sollst du folgen, Seine Werke tun!

Keine falschen Bildnisse machen!