FORUM & GÄSTEBUCH

Komplimente und Kritik. Freude und Schmerz.
Das Forum ist offen für deine Meinung.



Jesus Christus und die Kirche der Liebe
von Gast  Sa, 31. Jul 2021 um 12:19 MESZ

17.06.2021 Jesus Christus und die Kirche der Liebe

Es ist die Zeit der Wehen, eine Zeit von kurzer Dauer, die euch aber wie Ewigkeiten vorkommen wird. Das Alte ist vergangen, ein Neues beginnt. Der Übergang sind die Wehen, ist die Scheidung zwischen Gut und Böse. Viele von euch merken noch nichts, weil euch Mein Gegner geschickt täuscht. Noch erkennt ihr eure Gegner nicht. Ich aber suche alle, die Meine Botschaft erkennen, auch wenn sie die noch nicht ganz verstehen, obwohl sie Meine Stimme kennen. In Meinem Namen wurde viel Missbrauch betrieben in den Kirchen und im Allgemeinen. Es geschieht immer noch und zuletzt sogar auf allen Ebenen.

Erkennt ihr die, die euch eine globale Sichtweise, bis hin zu einer globalen Regierung und alles Erdenkliche ausmalen und beteuern: Ihr könntet nur so eine globale Befreiung in Frieden und ohne Kriege erreichen? Die euch das predigen, sind nicht in Meiner Führung. Sie betrügen euch und bringen viel Verwirrung unter euch. Seid vorsichtig vor der Globalisierung und auch vor dem Weltethos.
In der geistigen Welt ist alles im Aufbruch. Dämonen gehen durch das Weltall. Es ist ihre letzte Zeit, die zugelassen ist. Sie sollen allen, die sie verführen, ihr wahres Gesicht zeigen. Da sie in ihrem Hochmut und Stolz verblendet sind, so haben sie es auf euch Menschen besonders abgesehen. Besonders in der jetzigen Zeit besetzen sie die Mächtigen und stacheln sie auf, euch gegen Meine Gebote aufzulehnen. Alles, was aus Mir kommt, stellen sie in Frage und versetzen euch in Angst, damit ihr handlungsunfähig werdet. Unter dem Deckmantel der Nächstenliebe spielen sie euch gegeneinander aus. Sie spalten bewusst die Gesellschaft. Dazu bedienen sie sich der Angst und der Täuschung, die sie raffiniert für ihre Zwecke missbrauchen. Ihre Bosheit ist groß. In einer perfekt vorbereiteten weltweiten Täuschung verführen sie alle, nehmen keine Rücksicht auf Kinder und die Alten. Es sind dunkle Kräfte, die ein eigenes Herrscher- und Machtsystem aufbauen wollen. Auf allen Ebenen finden sie Anhänger, nichts ist vor ihnen mehr sicher. So gehören zu ihnen Philosophen und Pädagogen, Theologen und Humanisten, Forscher und Wissenschaftler, Pharma und Mediziner. Die Fortschritte der Technik und der Medizin werden statt zum Segen zum Fluch der Menschheit. All die Fortschritte, die keine sind, bekommen dann auch noch das Etikett der Ethik und Moral.

So rufe Ich euch und sage: Seid vorsichtig und gebt nicht leichtsinnig eure Freiheit auf, denn die euch regieren sind vielfach besetzt von Dämonen, die euch umgarnen und zu ihren Energielieferanten machen wollen. So geratet ihr ungewollt in ihre Abhängigkeit. Mit ihren technischen Mitteln werden sie euch steuern und versklaven. Erkennt den Wolf im Schafspelz, der euch Honig um den Mund schmiert und euch dabei in seinen goldenen Käfig sperrt!

Wollt ihr aber die alte Erde überwinden und die neue Erde erreichen, so muss in euch eine Wende stattfinden. Es muss sich der alte Adam in euch wenden, aus dem Ich-Bewusstsein, welches euch auf der alten Erde eigen ist und in der Materie festhält, zum Wir-Bewusstsein, das euch berechtigt die neue Erde zu betreten. Das ist die Transformation, von der viele sprechen, ihre Bedeutung aber nicht kennen. Nicht Ich werde euch auf die neue Erde setzen, sondern ihr selber müsst die neue Erde erreichen. Ihr selber müsst euch transformieren auf die höhere geistige Daseins-Ebene, auf der ihr unangreifbar bleibt. Die Transformation erlebt jeder auf seine Weise; die einen (die Bösen) im Fall in die Dunkelheit, die anderen (die Guten) im Aufstieg ins Licht. Euer fester Glaube und unerschütterliches Vertrauen in Mich sind es, die euch ins Licht führen werden.

Es ist für euch die große Gnadenzeit angebrochen, die über euch in Fülle ausgegossen wird. Mein Heiliger Geist beginnt euch vorerst noch als kleines Rinnsal, doch mit dem Fortschritt der Wende mit einer Fülle Meiner Gnaden zu überfluten. Ja, gegen Ende der Wende wird Mein Gottesgeist einer Flutwelle gleichen, die die Erde überflutet.
Es findet auf der geistigen Daseins-Ebene eine Entrückung statt. Für diejenigen in der Dunkelheit bleibt ihr unsichtbar. Sie werden euch in bestimmten Situationen nicht wahrnehmen, sie erhalten das Geistige Sehen nicht, so dass sie euch nicht angreifen können. Für die, die noch sehr mit der Materie verhaftet sind, findet aber eine Läuterung statt, in der noch manche Seele den Weg ins Licht einschlägt. Die meisten aber, die in der Dunkelheit verbleiben, werden in ihr umkommen.
Die Wende ist vorrangig dazu da, zu retten, was noch zu retten ist. In der Not werden noch viele wach werden – das ist ihre Chance, die Ich jedem gewähren und nicht verbauen will. Daraus könnt ihr erkennen, dass Ich bis zum letzten Augenblick zu retten und zu heilen versuche. Ich bin nicht das Strafgericht, das verdammen will, sondern die Rettung bis zum letzten Augenblick. Ich bin der Retter und das Licht. Ihr selber müsst Mich um Gnade und Erbarmen bitten, dass Ich euch durch die Wirrnisse der Wende führe. Es liegt an euch, wenn ihr schwer kämpfen müsst, nur weil ihr vergessen habt, Mich in der Not um Hilfe zu bitten. Ich helfe allen, nur muss jeder kommen und Mich bitten ihm zu helfen. Es ist euer freier Wille, der Mich hindert, euch zu helfen.
Meine Liebe und Güte sind bereit, jedem zu helfen, der um Hilfe bittet. Daher bemüht euch um Meine Gnade. Dann aber wird euch das Licht auf die neue Erde führen. Am Horizont (dem geistigen Horizont) wird das Licht erscheinen und auf euch zukommen. Und viele werden Mich im Lichte erkennen, denn der da kommt im Licht, bin Ich selber.

Das Bild, in dem Ich einer demütigen und bescheidenen Kloster-Schwester (Faustyna Kowalska) erschienen war und ihr den Auftrag gab, Mich malen zu lassen – das für dich von großem Wert ist – ist es, in dem Ich euch begegnen werde. Dieses Bild habe Ich euch frühzeitig gegeben, damit es in der Welt bekannt wird und jeder Mich nach der Wende so im Lichte erkennt, in dem Ich euch begegnen werde.
Ja, Ich werde auf euch zukommen und euch in der neuen Welt empfangen. Mit dem Bild wollte Ich euch aber auch einen Wink geben, wie die neue Kirche aussehen und wer sie führen wird. Die alte Kirche hat noch eine letzte Chance bekommen, sich im Vertrauen an Mich zu beweisen. Diese Chance hat sie verspielt und wird in der Wende vergehen.
Das Oberhaupt der neuen Kirche werde Ich selber sein und kein Stellvertreter, der euch zentral regiert und nicht persönlich begleiten kann. Ich benötige keinen Stellvertreter. Ich bin der Hirte, der seine Schafe selber weidet. Ich bin jedem ganz nahe und gehe jedem verlorenen Schafe nach, um es zu retten. Ich bin ein guter Hirte und werde euch persönlich empfangen. Die neue Kirche ist dann eine lebendige Kirche, ohne feste Mauern, in der gebetet wird. Es ist eine Kirche der Herzen, in denen Mein lebendiges Wort vernommen wird und in denen Ich angebetet und verherrlicht werde.
Ohne das Wort kann Mich keiner erkennen und anerkennen. Das lebendige Wort ist die Verbindung zwischen Mir und euch Menschen. Diese Verbindung ist es, die euch von den Tieren unterscheidet und zu Menschen macht und zu Meinen Kindern.
Die Strahlen, die in dem Bild aus Meinem Herzen ausgehen, sind das wahre Göttliche oder göttlich Wahre. Sie sind der Heilige Geist, von dem alle Weisheit und Einsicht stammt, der Mich mit jedem persönlich verbindet. Ich, Jesus Christus, der Geist, komme zu euch mit Wasser und Blut. (Weiße Strahlen sind Wasser, rote Strahlen sind das Blut). Das aus dem Geist ausgehende Göttliche, das strahlende lebendige Wasser und das zum Geist kehrende strahlende lebendige Blut sind die drei Wesenheiten in dem Einen Gott. Die Strahlen erleuchten euch und machen euch tätig. Mit euch und in euch beginnt die neue lebendige Kirche, wenn ihr in dem neuen Geiste euch bessert und wiedergeboren seid. Ja, Ich bin es, der euch mit dem strahlenden Lichte des lebendigen Wassers und Blutes begegnet.

Das lebendige Wasser ist die Liebe aus Mir, ist das lebendige Wort, Mein Evangelium, das ihr in euren Herzen vernehmen könnt. Es ist die geistige Nahrung für euren Geist und eure Seele, so wie das natürliche Wasser Nahrung für euren Körper ist. Das lebendige Blut aber ist die Liebe aus Mir, die in euren Herzen lebendig wird, die in den Taten der Liebe zu Mir zurückkehrt und euch so ewig am Leben erhält, so wie die Lebensextrakte der Nahrung euer Blut nähren und euch am Leben erhalten. Es entsteht so der Himmel in euch, der in Meinem Himmel mündet.
Auch der Geist, der Ich bin, ist die reinste Liebe. Er ist die Quelle, aus dem das lebendige Wasser in euch fließt und eure guten Taten in dem lebendigen Blut zu Mir wieder zurückkehren und in Mir und mit Mir Eins werden. Es ist Mein Geist, der das klare Bewusstsein des unvergänglichen Lebens in euch ist. Könnt ihr Mir nun den Unterschied der drei Lieben nennen? Sind es drei, oder nur eine? Alle drei sind die eine und dieselbe Liebe und damit Liebe in der Vollkommenheit, in die ihr eingeschlossen und in ihr ewig tätig seid. Damit wird es Mir und euch ewig nicht langweilig werden. Ihr seid Meine Kinder und somit ewig mit Mir verbunden. Ihr bildet so mit Mir die Gemeinschaft der Seligen. Somit bin Ich und alles aus Mir und in Mir, die reine Liebe.

Das oben genannte Bild zeigt euch den ewigen Kreislauf der Liebe. Ich und ihr sind ewig in der Liebe tätig. Es ist die tätige Gemeinschaft, es ist die tätige Kirche. Das ist dann auch die neue Kirche der Liebe! Mit dieser neuen Kirche der Liebe beginnt das Zeitalter des Heiligen Geistes. Es ist das Zeitalter, in dem in euch das Licht Meiner Wahrheit aufgeht. Das Licht Meiner Wahrheit zieht euch zu Mir, so dass ihr Mir nachfolgen werdet. Und die Nachfolge heißt dann: Liebt euch untereinander, wie Ich euch geliebt habe.
Alles, was sie ausstrahlt, wird himmlisch. So wird auch die neue Erde himmlisch werden, weil die Menschen alle und alles achten. Kein bitteres Wort wird ihren Mund verlassen. Die Erde wird frei sein von Angst und Begierden, denn alle werden sich auf ihr geborgen fühlen. Der Himmel wird unter euch Menschen sein, denn ihr werdet den Himmel in euren Herzen tragen. So wird es in ihr auch keine Gesetze mehr geben, weil das menschliche Miteinander lebendig ist und einer den anderen wirklich liebt. Gesetze dienen dem Erhalt der Ordnung. Wer aber in der Liebe ist, der ist in der Ordnung. Hier auf der alten Erde sucht der Mensch nach den eigenen vier Wänden, in denen er wohnen und sich geborgen fühlen kann. Auf der neuen Erde erkennt er schließlich, dass sein wahres Zuhause, in dem er ewig leben kann, die Liebe ist, die Ich bin. Amen

https://www.unicon-stiftung.de/156-0-Geschwisterkreis-Jesus-ist-unsere-Mitte.html

Quelle:



Re: Jesus Christus und die Kirche der Liebe
von Gast  Sa, 31. Jul 2021 um 14:15 MESZ


Re: Jesus Christus und die Kirche der Liebe
von Gast  Sa, 31. Jul 2021 um 17:29 MESZ
Das irdische Leben dient der Ausreifung der Seele

Ihr Menschen seid ein Gottes-Geschöpf –
Mein Geschöpf! Ich habe euch nach Meinem Bilde geschaffen!

Ihr seid nicht das Produkt eines Zufalls, auch wenn es für euch so scheinen mag, sondern ein Wesen, das in jeder Hinsicht von Mir wohl durchdacht ist, mit allen Stärken und Schwächen.
Wenn Ich das so sage, so meine Ich damit, dass ihr mittels eures freien Willens in der Lage seid, euch selber positiv oder auch negativ auszubilden, glücklich oder unglücklich zu sein, gesund zu bleiben oder krank zu werden.

Ich habe euch ein gesundes Leben geschenkt! Zur Reifung eurer Seele – und das ist der Grund eures Daseins hier auf Erden – habe Ich euch einem ständigen Kampf zwischen den Polaritäten Licht und Dunkelheit, Gut und Böse, gesund und krank, Glück und Unglück usw. ausgesetzt.
Nur auf diesem Wege ist es möglich, euren freien Willen in rechter Weise auszubilden und eure Seele zur notwendigen Reife für die Ewigkeit zu bringen. Nur so erfahrt ihr das Leben in seiner ganzen Fülle und Tiefe, nur so wird euch bewusst, was ein Leben wirklich ist. Selbst das Ergründen der Tiefe des Lebens ist euch gegeben. Ihr habt es in der Hand, ihr seid eures Glückes Schmied.

Euch zwischen die Polaritäten zu setzen war kein Fehler von Mir, sondern alles wohl durchdacht.
Ihr selber sollt aus euren eigenen Fehlern lernen.
Ihr selber sollt am eigenen Leibe erfahren, was gut und böse ist und euch bewusstwerden, dass ihr lebt.

Nur so schmiedet ihr euch selber zu Individuen, die zusammengenommen ein in der Gesamtbetrachtung buntes vielfältiges Leben ergeben.
So habe Ich euch auch Gesundheit und Krankheiten geschenkt. Auch sie gehören zum Leben.
Hättet ihr die Krankheiten nicht, so wüsstet ihr nicht, eure Gesundheit zu schätzen, so könntet ihr auch die Dankbarkeit nicht ausbilden.
Ihr sollt liebevoll, bescheiden und dankbar werden. Nur so kann eine Gemeinschaft in Frieden und Freiheit leben und ewig bestehen.

Im Himmel gibt es keinen Hass, keinen Hochmut, kein Beherrschen. Dafür aber muss eure Seele ausgebildet werden.
Sie muss somit sowohl das Glücklichsein wie auch das Unglücklichsein in allen Tiefen erfahren, sonst wüsste sie nicht ihre Seligkeit zu schätzen. Nur so kann eure Seele das ewige Leben erlangen.

Das Leben hier auf Erden dient der Ausreifung der Seele für die Ewigkeit in himmlischer Seligkeit! Das ist der Grund für euer Dasein hier auf Erden. Ihr seid somit einem ständigen Lernprozess ausgesetzt.

Und lernt ihr das Gute nicht durch Meine Empfehlungen und guten Worte, so lernt ihr es bestimmt, wenn ihr das Böse und seine Wirkung an eurer eigenen Haut zu spüren bekommt. Das ist die Rute. Das ist die „Strafe Gottes“, die ihr Mir so gern vorwerft. Wenn ihr aber genau nachdenkt und alles unter dem Aspekt der Ausbildung der Seele betrachtet, so werdet ihr erkennen, dass es die „Liebe Gottes“ ist.

Das Leben ist somit nicht ein starrer Zustand, sondern ein Entwicklungs-Prozess, an dem ihr selber beteiligt seid, den ihr selber verursacht, ja, den ihr selber bestimmt.
Ihr selber bestimmt, wie tief ihr das Leben erlebt und durchlebt. Und so erlebt jeder auch die Tiefe des Lebens unterschiedlich. Ich sagte: Das Leben ist ein Entwicklungs-Prozess, doch die Entwicklungs-Tiefe und Entwicklungs-Geschwindigkeit des Prozesses bestimmt ihr selber. Das aber habt ihr immer noch nicht richtig verstanden, sonst würdet ihr Mich in einem anderen Licht betrachten – nicht als den euch richtenden und strafenden Gott, sondern als den liebenden, wohlgesonnenen und beschützenden Vater.

Ich beschütze und führe euch auf den unwegsamen Pfaden, die ihr euch selber bereitet. Ich führe euch in dem Maße, wie ihr es Mir erlaubt und ob ihr Mich und Meine Hilfe annehmt.

So sollt ihr auch eure Nächsten lieben und euch gegenseitig die Wege ebnen und nicht behindern. Als Maßstab dazu dient euch Mein Liebe-Gebot. Das ist alles!

Der physische äußere Mensch wird vom Kopf, dagegen die Seele des Menschen vom Herzen gesteuert. So wie der Mensch als Kind geboren zum Erwachsenen erst reifen muss, so wird auch die Seele unreif geboren und muss noch zur wahren Menschenseele ausreifen. Reift sie aber in der euch gegebenen Lebenszeit nicht aus, so muss sie noch weitere Ausbildungszeit im Jenseits in Kauf nehmen. Dies sollte ihr erspart bleiben, denn es kann ein langer mühsamer Weg werden.

Ich weiß, ihr philosophiert gern und viel und der Philosophen gibt es unter euch wie Sand am Meer, doch der tatkräftigen Handwerker, die nicht lange überlegen, sondern zupacken, gibt es wenige. Philosophieren tut der Kopf, zupacken aber das Herz. Deshalb ist die heutige Gesellschaft zu einer kopflastigen Gesellschaft herangewachsen, der das Herz fehlt. Es wird viel Wert auf die Wissensausbildung, Produktivität und Gewinne gelegt und wenig auf die Ausbildung des Herzens und der Gefühle. Deshalb habt ihr Menschen euch von Mir so weit entfernt. Der Kopf will herrschen und beherrschen, will alles in kürzester Zeit an sich ziehen, er sorgt nur für sich und für das eigene Wohlergehen.

Wer aber in der Liebe ist, der gibt viel und ordnet sich unter, der verschenkt sich und sucht die Gemeinschaft, in der alle seine Brüder sind. Er sucht auch Mich, der Ich euer Bruder und Vater bin, der die Liebe ist.

Über die Gesundheit und Krankheit habe Ich noch nicht viel angemerkt, so möchte Ich euch dieses etwas beleuchten. Seht, bei der Erschaffung des Menschen habe Ich euch als gesunde Wesen geschaffen und euch Leben eingehaucht. Wenn Ich bei euch Menschen vom Leben spreche, so meine Ich ein Leben in Freiheit, Frieden und Harmonie, ein Leben des freien Willens, ein ewiges Leben, das ihr erst in Meinem Himmelreich wirklich erleben und leben werdet.

Die Natur, in der ihr lebt, war zu Beginn noch unberührt und lag euch zu Diensten. Sie sollte euch erfreuen und ernähren. Die Früchte und Nahrung brauchten nur gesammelt und gegessen zu werden und alles war im Überfluss vorhanden. Der Körper selber war mit Abwehrmechanismen (Immunsystem) ausgestattet, die ihn vor Krankheiten schützen sollten. Die Krankheiten sollten auch nur ein Warnsystem als Ausdruck eines schlechten Handelns und Lebens sein.
Auf der Erde gibt es viele unterschiedliche Lebenszonen und dadurch auch unterschiedliche Lebensbedingungen. Natürlich hätte Ich einheitliche Bedingungen schaffen können. Dann hätte eure Erde viel einfacher und monotoner ausgeschaut.

Zur Ausbildung eurer Willensfreiheit und Wahrheitsfindung war aber eine Vielfalt notwendig. Ihr selber solltet zwischen Gut und Schlecht wählen lernen. Eure Körper sind auch in weiten Grenzen an die Bedingungen außerhalb eurer vorgegebenen Lebenszonen anpassungsfähig, aber nicht absolut. Wenn ihr die euch gegebenen Grenzen voll ausnützt, so müsst ihr diese auch vorher ergründen und euch danach verhalten.

Diese aber habt ihr bereits weit überschritten, ohne euch darüber große Gedanken zu machen. Ist es nicht ein Hinweis darauf, dass ihr euch bei Reisen in ferne Länder impfen lassen müsst? Warum wohl? Eigentlich sollte euch das Gesagte als Anmerkung Meinerseits bereits genügen, denn alles andere ist nur eine Anklage an euer verfehltes Leben. Es ist ein Spiegel, in dem ihr euch selber betrachten könnt, wie weit euch heute eure Krankheiten beherrschen.

Da aber stellt sich die Frage, wie weit ihr euch vom Ursprung sowie von Meinen Ratschlägen und Mahnungen entfernt habt.
Schaut euch mal eure Ernährung an. Ich habe euch Früchte und Nahrungsmittel in eurer Region gegeben, die für euch ausreichend und optimal angepasst waren und euch ausreichend nötige Lebensenergie geliefert haben.
Zur Erhaltung eines gesunden Körpers hätte es euch vollkommen gereicht. Ihr habt diese Grenzen überschritten, euch reichen eure Früchte und Nahrungsmittel nicht. Ihr holt sie von überall her und fragt nicht, ob sie euch dienen oder schaden? Die langen Transportwege benötigen Zeit, so werden die Früchte vorzeitig gepflückt und in der Dunkelheit ausgereift. Ihnen entgeht gerade im Ausreifungsprozess das nötige Sonnenlicht. Für eure Gesundheit sind sie dann wertlos – macht aber nichts, Hauptsache sie bringen euch Profit. Das Bild vom Ungehorsam von Adam und Eva wiederholt sich. Auch sie haben sich der unreifen Früchte, die sie nicht essen sollten, bedient.

Ein anderes Übel sind die Manipulationen am Erbgut eurer Nahrungsmittel, geschweige am Erbgut des Menschen. Und die sind schlimmer als der Ungehorsam von Adam und Eva! Ihr meint, Ich habe euch und eure Nahrungsmittel nicht optimal geschaffen, denn sie sind nicht gut genug, um eure Profitgier zu sättigen.
Ihr nehmt Einfluss auf die DNA, ohne sie vollständig entschlüsselt zu haben. Die DNA beinhaltet die Gesamtinformation eines jeden Wesens und zwar materiell, seelisch und geistig. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Seele.
Die Seele ist der Träger des Lebens. Ohne die Seele ist euer Körper tot und da sie ewig lebt, verlässt sie mit dem irdischen Tod den Körper und begibt sich in geistige Sphären.

Was wisst ihr schon von den geistigen Inhalten, die die Gefühlswelt beinhalten? Ja, die habt ihr noch nicht einmal wahrgenommen. Sie gehören aber zum Menschen in seiner Ganzheit. Ihr betrachtet nur den Körper, weil ihr nur das glaubt, was ihr anfassen könnt.
Das aber motiviert euch, das Leben zu verlängern. Deshalb vergreift ihr euch an der DNA und manipuliert sie. Dass sich die Manipulationen negativ auf euer Immunsystem auswirken, bedenkt ihr nicht.

Im Notfall versucht ihr eben das geschwächte Immunsystem, an dem ihr euch vergriffen habt, durch Impfungen wiederherzustellen. So einfach ist das.

Ganz zu schweigen vom Schaden an eurer Seele.

Seid ihr euch des Schadens bewusst, den ihr euren Seelen zufügt? Sie verkümmern! Ihnen geht buchstäblich das Licht aus.
Mit den chemischen Medikamenten und den Impfungen, die keinerlei geistige Information beinhalten – im Gegensatz zu Naturheilkunde, Heliopathie und Homöopathie – geht das innere Licht, das Licht der Seele, in euch immer weiter zurück und damit auch die innere Verbindung mit Mir.
Warum wohl?
Die Wissenschaft versucht alles nur mit ihrem bloßen Verstand zu verstehen, das Herz und die Gefühle interessieren sie nicht. Hier aber geht ihr etwas Wesentliches verloren. Sie schaltet die seelisch-geistige Komponente völlig aus. Sie erkennt nicht, ja, will es aus pekuniären Gründen nicht wissen, dass die Leiden des Körpers in erster Linie seelische Ursachen haben. Wird die Seele krank und ihr Licht verblasst (die harmonische Organschwingung gerät aus dem Lot), so erkrankt auch der Körper. Dabei kratzt die Wissenschaft z.B. bei der Erforschung der DNA nur an der Oberfläche, tut aber so, als ob sie alles in der Hand hat.

Welch ein Hochmut! Welch ein Irrsinn!
Ihr seid ja total verblendet! Ihr hört nicht auf Meine Warnungen, die von euch Schaden abwenden wollen. Sagt, wie soll Ich noch mit euch reden, dass ihr auf Mich hört?

Schlimmer noch, die herrschende und bestimmende Schicht bekommt den Rachen nicht voll! Und, bekommt sie nicht, wonach sie begehrt, so ist sie in der Lage Eroberungskriege zu führen, oder schürt und stachelt andere dazu auf, für sie die Drecksarbeit zu tun und ihr Leben zu riskieren. Selbst an den Waffen profitieren sie, mit denen sie fürs Geld ihre Lakaien beliefern. Es geht nur um Macht und Geld. „Geld regiert die Welt“ ist einer eurer Sprüche, der aber in sich bereits ein Fluch ist. Das Geld wird euch noch große Probleme bereiten, ihr werdet es verfluchen. Diejenigen, die den Rachen nicht voll genug bekommen, werden daran ersticken.

Ich aber sage: Wehe denen, die da meinen, mit Geld und Macht die Welt zu regieren und verbessern zu können. Ihnen werden ihre Gier und Verblendung noch sauer aufstoßen.


Die Krise, in der ihr euch befindet, ist die Krise eures Geistes. Ihr versteht das wahre Leben nicht, ihr versteht den irdischen Tod nicht. Ihr habt Angst vor dem Tod, ihr habt Angst um euer irdisches Leben, das keines ist. Das wahre Leben ist das ewige.

Euch umgibt der Gegner, sein Zeichen ist die Angst, die euch in den Ruin treibt. Euch regiert die Hölle, die ihr auskosten müsst, denn sonst kommt ihr nicht zur Besinnung.

Es sind die verbliebenen Teufelsgeister, die Mich getötet haben, die hier immer noch weilen, herumirren und ihr Unwesen treiben. Sie nehmen vorwiegend Einfluss auf die, die an den Machthebeln der Industrie sitzen – die Zahl 666 ist ihre Zahl (auch das www) – sie erpressen die Regierungen und beeinflussen von dort aus die Menschheit.

Das Gute ist, es sind nicht alle so. Doch der Guten werden immer weniger.
Die neuen Impfstoffe und viele Medikamente der Hochschulmedizin sind Ausdruck der Zahl 666.

Sie greifen in die DNA-Information ein. Entsprechend ist auch ihre Wirkung, denn sie schwächen die Lebenskraft der Seele. Sie legen über sie einen Schleier und verändern das Wesen des Menschen – sie greifen das Heiligste, den freien Willen, in euch an. Mit der Impfung geht das Seelen-Licht in euch immer weiter zurück und damit auch die innere Verbindung mit Mir. Damit verdunkelt sich auch die geistige Ausstrahlung des Menschen nach außen. Damit wird das Immunsystem weitgehend geschwächt, was dazu führt, dass ihr bei jedem kleinsten Angriff auf euer Immunsystem aus der Sicht der Hochschulmedizin geimpft werden müsst. Das aber verfolgt die Pharma-Industrie. Für sie ist es eine Goldgrube, für euch aber eine Katastrophe. Damit könnt ihr aber nicht mehr vom gesunden Menschen sprechen.

Für Mein Verständnis von Leben ist das kein Leben mehr.

Ihr habt keinen freien Willen mehr, ihr habt keine Gesundheit mehr, ihr habt keinen Lebensantrieb mehr. Ihr seid dann wehrlose Roboter.

Und so spreche Ich ein weiteres „Wehe“ aus: Wehe all denjenigen, die sich an den ahnungslosen Menschen und der wehrlosen Natur vergreifen.
Sie alle wissen nicht, was sie tun, sie sind verblendet. Sie alle sind die Lakaien des Gegners. Damit hat Mein Gegner die Grenze des Erlaubten überschritten.
Daran geht er aber selber zu Grunde, denn die Seelen, die er zu Grunde gerichtet hat, haben keine Kraft mehr, um ihm nützlich zu sein. Auf die Meinen muss er verzichten. Damit spricht er selber über sich ein Urteil aus – er wird kraftlos und bleibt dadurch gebunden und regungslos.

In seiner Blindheit legt er selber die Hand an sich und bindet sich und viele Seelen, die er verführt hat, auf lange Zeit ebenso. Das steht ihm und ihnen bevor!

Menschen, die aus Angst oder Unwissen Meinem Gegner gefolgt sind, den Schaden, der ihnen angerichtet wurde, erkennen und Mich aus tiefsten Herzen um Vergebung und Rettung bitten werden – was nur Wenigen gelingen wird, weil sie nur noch wenig seelische Kraft besitzen – denen wird Meine Liebe helfen und sie nicht verwerfen.

Ihr aber, die ihr Mir treu geblieben seid, euch schenke Ich neue Lebens-Kraft, euch will Ich stärken, damit ihr auf der neuen Erde gestärkt im neuen Geiste beginnen könnt. Eure Schwächen werden damit überwunden. Ein schwacher Körper würde euch zur Last fallen, er aber sollte euch dienen, wenn ihr die neuen Aufgaben, die auf euch warten, bewerkstelligen sollt. Diese werden euch noch viel Freude bereiten.
Eurer Seele schenke Ich die volle Reife, sie steht dann mit Mir in direkter Verbindung, wie damals Mein Jünger Johannes, der mit Mir im Geiste kommunizierte. Da ihr dann in direkter Verbindung mit Mir und damit über den Naturgesetzen steht, so spielt der Körper für euch nur noch eine untergeordnete Rolle, Krankheiten gibt es dann nicht mehr. Es ist der Geist, der euch ausmacht, es ist Mein Geist, der in euch wohnt und nun zur vollen Blüte in euch kommt. Nach eurem irdischen Ableben seid ihr dann direkt in Meinem Himmelreich und verbleibt in himmlischer Seligkeit für ewig.
Amen