926. Wehe jenen Christen, die Mich verlassen haben zugunsten eines New-Age-Heidentums. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
926. Wehe jenen Christen, die Mich verlassen haben zugunsten eines New-Age-Heidentums.
Dienstag, 24. September 2013, 22:44 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, jede auf Erden lebende Seele hat einen sehr starken Instinkt, Gott in ihrem Leben zu suchen. Diejenigen, die Gottes Liebe in ihrer allerreinsten Form finden, erhalten dieses Geschenk, weil sie demütig sind und die Tatsache akzeptiert haben, dass alle Ehre Gott gehört.

Wohingegen Heiden in ihrem Streben nach spirituellem Frieden mehr nach der Schöpfung des Wahren Gottes suchen als nach ihrem Schöpfer. Statt sich vor Gott, Meinem Vater, dem Allmächtigen, dem Schöpfer aller Dinge, niederzuwerfen, liegen sie flach auf ihrem Angesicht vor falschen Göttern, unter anderem auch vor den Wundern, die Gott für die Welt geschaffen hat: Erde, Sonne, Mond und Sterne. Sie vergöttern diese großen Wunder und glauben dann, dass ihnen dieses Tun große Kräfte verleihen werde. Was sie suchen, ist eine Form spiritueller Erleuchtung, die ihnen, so hoffen sie, Freude und Frieden bringen werde. Viele öffnen dann — durch Meditation und Yoga — ihren Geist und ihre Seele, um dem Geist des Bösen zu erlauben, dass er sie verdirbt. Sie glauben fälschlicherweise, dass irgendeine andere Kraft, die sich von der Kraft unterscheidet, die von Gott, dem Allerhöchsten, kommt, ihnen den Frieden bringen kann, nach dem sie sich sehnen.

Wisset jetzt: Es gibt nur einen Gott. Jede andere Form von Verherrlichung läuft auf das Heidentum hinaus. Ganz gleich, was sie sagen oder wie sie ihre Handlungen rechtfertigen, sie laden Satan ein, in ihre Seele einzudringen, und sobald er Zugang erhält, werden er und die Dämonen, die er schickt, diese Seele nicht mehr in Ruhe lassen. Sie werden diese Seelen quälen, sie mit Lügen erfüllen und sie glauben lassen, dass sie eine besondere Begabung besitzen. Einige glauben, sie könnten andere heilen, durch solche Praktiken wie Reiki, während das, was sie tun, aber stattdessen andere verdirbt, einschließlich der Unschuldigen. Wenn Heiden singen, um spirituelle Begabungen an sich zu ziehen, sagen sie, dass dieser Gesang ihnen Frieden bringe. Obwohl dies viele glauben, wisset, dass innerhalb kurzer Zeit — sobald der Geist des Bösen einmal in ihren Geist Eingang gefunden hat — sie aufgewühlt werden und keine Atempause mehr finden werden. Sie sind auf der ständigen Suche nach sämtlichen Vergnügen der Sinne, und alles, was sie im Gegenzug empfangen werden, wird eine Finsternis der Seele sein.

Heidentum bringt eine schreckliche Unruhe, und in Ländern, wo die Heiden zu den falschen Göttern schreien, ziehen sie den Zorn Meines Vaters auf sich. Viele solcher Seelen verstehen nicht, was sie tun, aber erkennt sie an der Art ihres Körperschmucks, wobei sie sich selbst als heilige Gefäße betrachten in den Augen der falschen Götter, die sie vorgeben zu verehren. Liebe, Demut oder persönliche Opfer zum Wohl anderer werden fehlen, denn sie verehren nur die Sinne. Sie verstehen nicht, dass ihre Seele ein Geschenk Gottes ist, und so geben sie diese weg in der Jagd nach Vollkommenheit, die sie niemals erlangen können.

Während der „Warnung“ werde Ich in diesen Seelen die Wahrheit bezüglich dessen, Wem sie gehören, wachrufen. Betet, dass sie Meine Hand der Barmherzigkeit annehmen werden. Wehe jenen Christen, die Mich verlassen haben zugunsten eines New-Age-Heidentums. Sie sind diejenigen, die Meine Barmherzigkeit nicht wollen, und die es lieber vorziehen, sich im Unsinn zu versuchen, weil es ihr Ego nährt, wenn sie glauben, dass sie die Macht haben, spirituelle Dinge zu kontrollieren. Während sie auf diese Weise persönliche Vollkommenheit suchen, schneiden sie sich selbst vollständig von Gott ab. Damit öffnen sie dem Teufel die Türe, der sie verführen und hypnotisieren wird durch den Anreiz abergläubischer Versprechungen, die dazu führen, dass ihre Seelen öd und unfruchtbar werden, wo die Liebe Gottes nicht gedeihen kann.

Euer Jesus