925. So viele haben Mich vergessen und nehmen Mich vielfach als selbstverständlich hin. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
925. So viele haben Mich vergessen und nehmen Mich vielfach als selbstverständlich hin.
Dienstag, 24. September 2013, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie einsam Ich Mich fühle, wenn so viele — darunter auch diejenigen, die Meinem Heiligen Wort treu sind — so wenig ihrer Zeit in Meiner Gesellschaft verbringen. Wie Ich Mich nach ihrer Zuwendung sehne, sei es nur für einen kurzen Augenblick am Tag. So viele haben Mich vergessen und nehmen Mich vielfach als selbstverständlich hin. Wisst ihr nicht, dass Ich, schon allein dadurch, dass ihr mit Mir redet, wenn auch nur kurze Zeit, Meine Gnaden über euch ausgießen werde? Diejenigen, die Mir Trost spenden, indem sie mit Mir reden — auf welche Weise auch immer es für sie am einfachsten ist —, erlangen einen inneren Frieden, der nirgendwo anders in der Welt gefunden werden kann.

In eurer Jagd nach Vergnügen und Komfort, nach Spannung und Spaß sind eure Momente explosiver Befriedigung von kurzer Dauer. Nichts, auch nicht die größten weltlichen Schätze, werden euch erfüllen. Es ist durch Mich, aufgrund Meiner Großen Barmherzigkeit, dass euch der größte Schatz gewährt wurde: das Geschenk eines Lebens, erfüllt mit großer Herrlichkeit, einer wunderbaren Umgebung, einem perfekten, schönen Körper und der Fähigkeit, eine beständige Liebe zu fühlen, die euch überwältigen, aber unermessliche Glückseligkeit bringen wird. Das ist das Ewige Leben — und die Zeit, dass Ich euch in Mein Neues Königreich auf Erden hinüber bringen werde, ist nahe.

Wenn ihr mit Mir sprecht und Mich bittet, euch auf diesen großen Tag vorzubereiten, werdet ihr bereit sein, aber es braucht Zeit, um die Änderungen vorzunehmen, die von euch für den Großen Tag des Herrn verlangt werden.

Wie Braut und Bräutigam müsst ihr alles fertig vorbereitet haben vor dem großen Glückstag. Ihr müsst eure Familie, eure Freunde, eure Verwandten im Voraus gut vorbereiten. Dann, am Tag, an dem Ich komme, um diesen herrlichen Übergang zu sehen, müsst ihr sowohl an Leib als auch an Seele bereit sein, damit ihr würdig gemacht seid, in das Neue Paradies einzugehen.

Jeden Tag, den ihr mit den Bedürfnissen anderer ausgelastet verbringt, müsst ihr zumindest zehn Minuten dieses Tages aufsparen, um für eure Sünden Sühne zu leisten. Dies ist sehr wichtig, denn Ich liebe euch und ihr seid Mir willkommen. Um mit Mir richtig zu kommunizieren, müsst ihr zuerst immer als demütiger Diener vor Mein Angesicht kommen. Wenn ihr vor Mir kniet oder euch einfach in eurem Herzen mit Mir unterhaltet, beginnt immer mit den Worten:

„Jesus, vergib mir, denn ich habe gesündigt.“

Danach werdet ihr Meine Gegenwart fühlen, und Ich werde in eurer Seele leben. Je öfter ihr euch Mir zuwendet, desto vertrauter werdet ihr mit Mir werden. Bald werde Ich wie ein Freund sein, ohne den ihr nicht leben könnt. Dann werdet ihr euch auch in allen kleinen Dingen an Mich wenden — und Ich werde da sein. Ich werde immer dafür sorgen, dass denjenigen von euch, die Zeit in Meiner Gesellschaft verbringen, große Gunst erwiesen werden wird, und Mein Segen wird der Seele Ruhe und Frieden verschaffen. Denkt daran, dass Ich jenen, die Mich suchen, umgehend antworte.

Euer Jesus