856. Ich enthülle die im Buch der Offenbarung enthaltenen Geheimnisse, und diese werden nicht angenehm sein. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
856. Ich enthülle die im Buch der Offenbarung enthaltenen Geheimnisse, und diese werden nicht angenehm sein.
Dienstag, 23. Juli 2013, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Prüfungen, die auf dich zukommen, kommen zustande, weil Ich die im Buch der Offenbarung enthaltenen Geheimnisse enthülle, und diese werden nicht angenehm sein. Die Wahrheit kann für viele so empörend und erschütternd sein. Die Wahrheit wird Tränen der Bestürzung hervorrufen, Tränen der Traurigkeit und großer Verzweiflung.

Lügen andererseits können euch in einem Gefühl falscher Sicherheit wiegen. Selbst wenn die euch präsentierten Lügen, aufgemacht in liebevoller Sprache und edlen Gesten, sich in euren Herzen als nicht richtig anfühlen, können sie von Menschen leichter angenommen werden als die Wahrheit.

Wenn jemandem gesagt wird, dass die Menschen sich mit einer tödlichen Krankheit infiziert hätten, dann haben sie zwei Möglichkeiten. Sie können die Wahrheit annehmen, ihre Seelen vorbereiten, Zeit in nächster Nähe ihrer Familien verbringen, Meine Vergebung suchen und dann auf den Tag warten. Wenn sie dies tun, obwohl es beängstigend sein mag, werden sie — weil sie die Wahrheit akzeptiert haben — in ihren Seelen wahren Frieden finden. Diese Seelen werden von Mir nichts zu befürchten haben. Wenn sie andererseits die Wahrheit ablehnen und an Zaubertränke und falsche Götter glauben, von denen sie meinen, dass sie angewendet werden können, um auf wundersame Weise geheilt zu werden, dann werden sie sehr enttäuscht sein. Diese Seelen, vom sogenannten positiven Denken verblendet, glauben, dass dann, wenn sie eine Besserung durch eigene Willenskraft erzwingen, alles in Ordnung sein werde. Was sie nicht verstehen können, ist, dass sie Mich, Jesus, anrufen müssen, wenn sie geheilt werden wollen. Ich werde Gebete erhören, aber nur, wenn das Anliegen dem Wohle ihrer Seelen dient. Diese Seelen, die sich weigern, die Wahrheit über ihre Krankheit anzuerkennen und sich Mir nicht zuwenden, werden verloren sein. Sie werden die Zeit vergeudet haben, die ihnen auf Erden geschenkt ist, um dafür zu sorgen, dass ihr Haus in Ordnung ist.

Das gleiche gilt für Mein Wort, das euch jetzt geschenkt wird, die Wahrheit. Ich schenkte der Welt die Wahrheit, während Meiner Zeit auf Erden, und Ich wurde abgelehnt. Viele sind Mir gefolgt, aber die Wahrheit, die ihnen zur damaligen Zeit geschenkt wurde, wird jetzt von den Feinden Gottes angefochten werden, und sie werden einem Betrug zum Opfer fallen. Sie werden bald die Wahrheit ablehnen und werden nicht in der Lage sein, Meine Warnung, die der Welt in dieser Zeit gegeben wird, anzunehmen.

Ich rufe euch jetzt auf, keine neuen Lehren für euch auszumachen, denn dies ist nicht notwendig. Euch wurde die Wahrheit gegeben, aber jetzt greife Ich ein, um euch an die Wahrheit zu erinnern. Ich komme auch, um euch vor den bösen Abscheulichkeiten zu warnen, die man euch aufgrund eurer Liebe zu Mir zufügen wird.

Kehrt Mir, Jesus Christus, nicht den Rücken, während Ich euch in dieser Zeit zu erreichen versuche, einzig, um euch zu schützen. Ich möchte euch nicht befremden, aber Ich werde nicht aufhören, euch an die Wahrheit zu erinnern, immer und immer wieder. Wenn ihr feststellt, dass eure Seele aufgewühlt wird, infolge der neuen Regeln, die jene, die behaupten, von Mir zu sein, präsentieren werden, dann müsst ihr Mich durch dieses Kreuzzuggebet anrufen.

Kreuzzuggebet (116) „Rette mich vor dem Übel der Lügen“:

„Lieber Jesus, hilf mir!

Ich bin tränenüberströmt vor Kummer.

Mein Herz ist verwirrt.

Ich weiß nicht, wem ich vertrauen kann.

Bitte erfülle mich mit Deinem Heiligen Geist, damit ich den richtigen Weg zu Deinem Königreich wählen kann.

Hilf mir, lieber Jesus, Deinem Wort, das der Welt von Petrus gegeben worden ist, immer treu zu bleiben und nie von dem abzuweichen, was Du uns gelehrt hast, oder Deinen Tod am Kreuz zu leugnen.

Jesus, Du bist der Weg.

Zeige mir den Weg.

Halte mich fest und trage mich auf Deinem Weg der Großen Barmherzigkeit. Amen.”

Euer Jesus