!!! HÖCHSTE ALARMSTUFE !!!
!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
855. Mutter der Erlösung: Das letzte Geheimnis von Fatima ist nicht offenbart worden, so beängstigend war es.
Montag, 22. Juli 2013, 20:17 Uhr

Mein Kind, die Täuschung, welcher die Welt ausgesetzt sein wird, wird so schwer zu erkennen sein, dass nur diejenigen, die sich Gott hingeben und all ihr Vertrauen auf Meinen Sohn setzen, in der Lage sein werden, die vor euch liegenden Prüfungen zu ertragen.

Ich gab der Welt die Prophezeiungen im Jahre 1917, aber das letzte Geheimnis von Fatima wurde nicht enthüllt, so beängstigend war es für jene in der katholischen Kirche.

Das letzte Geheimnis von Fatima bleibt Gottes Kindern noch immer unbekannt, obwohl euch ein Teil davon am 26. Januar 2012 offenbart worden ist. (*) Nur sehr wenige in der Kirche sind darin eingeweiht. Jetzt muss der nächste Teil des letzten Geheimnisses von Fatima enthüllt werden, damit Ich die Menschheit vor den Konsequenzen warnen kann, wenn sie Mein Eingreifen, um Seelen retten zu helfen, ignorieren.

Die Kirche ist von Feinden Gottes — aus ihrem Inneren heraus — verseucht worden. Sie — und es gibt zwanzig von ihnen, die von innen heraus steuern — haben die größte Täuschung geschaffen. Sie haben einen Mann gewählt, der nicht von Gott ist, während der Heilige Vater, dem die Krone des Petrus verliehen ist, sorgsam entfernt worden ist.

Die Details, die Ich offenbart habe, sind, dass es zwei Männer geben werde, die in der Endzeit die Krone des Petrus tragen. Einer wird leiden wegen der Lügen, die in Umlauf gebracht worden sind, um ihn zu diskreditieren, und die aus ihm praktisch einen Gefangenen machen werden. Der Andere, der gewählt wurde, wird die Zerstörung herbeiführen, nicht nur der katholischen Kirche, sondern aller Kirchen, die Meinen Vater ehren und die die Lehren Meines Sohnes, Jesu Christi, des Erlösers der Welt, anerkennen.

Es kann nur ein einziges Oberhaupt der Kirche auf Erden geben, einen Papst, autorisiert von Meinem Sohn, der bis zu seinem Tode Papst bleiben muss. Jeder andere, der darauf Anspruch erhebt, auf dem Stuhl Petri zu sitzen, ist ein Betrüger. Diese Täuschung hat ein bestimmtes Ziel, nämlich Seelen dem Luzifer zu übergeben, und es gibt wenig Zeit für solche Seelen, die nichts von dieser Täuschung mitbekommen, gerettet zu werden.

Kinder, ihr müsst jetzt eine Warnung dringend beherzigen: Weicht nicht von den Lehren Meines Sohnes ab. Stellt jede neue Lehre in Frage, die euch möglicherweise präsentiert wird und die angeblich von der Kirche Meines Sohnes kommt. Die Wahrheit ist einfach. Sie ändert sich nie. Das Vermächtnis Meines Sohnes ist sehr klar. Lasst euch von niemandem euer Urteilsvermögen vernebeln.

Bald werden die Prophezeiungen von Fatima Sinn machen. Alles trifft jetzt vor den Augen einer ungläubigen Welt ein, aber leider werden nur sehr wenige verstehen, bis es zu spät sein wird. Betet, betet, betet Meinen Hochheiligen Rosenkranz, so oft wie möglich jeden einzelnen Tag, um die Auswirkung des Bösen, das euch umgibt, abzuschwächen.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

 

(*) 324. Das Letzte Geheimnis von Fatima offenbart die Wahrheit dessen, dass Satans böse Sekte in den Vatikan eingezogen ist. Donnerstag, 26. Januar 2012, 21:40 Uhr