519. Weißt du nicht, dass du ohne Mich nichts bist? Ohne Mich bist du ein leeres Gefäß, das durch nichts zufriedengestellt werden kann. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
519. Weißt du nicht, dass du ohne Mich nichts bist? Ohne Mich bist du ein leeres Gefäß, das durch nichts zufriedengestellt werden kann.
Freitag, 10. August 2012, 12: 45 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wisse, dass du, wenn du das Gebet zu Mir, Deinem Göttlichen Jesus, zurückstellst, schwach wirst und dich von Mir entfernst.

Du darfst niemals das Gebet zurückstellen oder die Zeit hinauszögern, die du Mir jeden Tag widmen musst.

Wenn du das Gebet hinausschiebst, lenkt dich der Teufel ab und füllt deinen Geist mit weltlichen Angelegenheiten, die keinen wahren Wert haben.

Dann wirst du eine Leere fühlen, und ein Ringen, das in deiner Seele vor sich geht, wird offensichtlich werden.

Weißt du nicht, dass du ohne Mich nichts bist? Ein leeres Gefäß, das durch nichts zufriedengestellt werden kann, egal wie mächtig dir die Verlockung materieller Wunder vorkommt.

Wenn Ich eine Seele erhebe, verbindet sie sich mit Meinem Heiligsten Herzen.

Um aber mit Mir fest verbunden zu bleiben, muss die Seele mit Mir kommunizieren und ständig ihre Liebe erklären und Dank sagen. Sonst kann sie von Mir getrennt werden, gerade so, wie ein Baby bei der Geburt von seiner Mutter getrennt ist, wenn die Nabelschnur durchtrennt wird.

Wende Deine Augen nicht eine Minute von Mir ab; denn der Teufel wartet darauf.

Dann — in dem Moment, in dem du es am wenigsten erwartest — holt er zum entscheidenden Schlag aus und schnappt dich weg.

Er benutzt die Sinne, um zu verführen, und benutzt andere Seelen, um seine Opfer zu quälen. Er hat es besonders auf Meine Soldaten abgesehen, und sie leiden am meisten.

Meine Tochter, als du mit Meinem Werk beschäftigt warst, wandtest du deine Augen von Mir ab, und dies bewirkte, dass du littest. Du verlorst die Orientierung und kamst durcheinander. Deine Unruhe nahm zu, da jede Störung, die vom Teufel verursacht wurde, es mit sich brachte, dass du deine festgesetzte Zeit mit Mir, deinem Jesus, verschobst.

Wenn das geschieht, musst du zur Beichte gehen, Meinen Leib empfangen und Zeit im Gebet verbringen.

Du darfst niemals vergessen, den Heiligen Rosenkranz Meiner geliebten Mutter zu beten; denn er bietet einen Ring des Schutzes gegen Satan.

Gehe jetzt. Komme heute im Gebet zu Mir. Dann — während deines Tages — sprich mit Mir wie mit einem Freund, und lass Mich an all deinen Anliegen teilhaben. Dann übergib sie Mir und überlass Mir all deine Sorgen.

Dein Jesus