514. Als die Pharisäer absichtlich Lügner bestachen, um Meine Auferstehung zu leugnen, verweigerten sie Generationen von Juden das Recht auf die Wahrheit. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
514. Als die Pharisäer absichtlich Lügner bestachen, um Meine Auferstehung zu leugnen, verweigerten sie Generationen von Juden das Recht auf die Wahrheit.
Samstag, 4. August 2012, 10:35 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, die Menschheit muss die Schwachheit der menschlichen Natur begreifen, bevor sie sich wirklich den Armen Gottes anvertrauen kann.

An jene Gläubigen unter euch: Euer Glaube und eure Liebe zu Mir, eurem Erlöser, bereiten Mir große Freude.

Aber wenn ihr sagt, dass ihr Mich liebt, dann bedeutet das eine große Verantwortung.

Vergesst niemals die Schwachheit in eurer Natur, obwohl diese nicht eure eigene Schuld ist, weil ihr mit der Erbsünde geboren worden seid und weil sie bewirken kann, dass ihr dann, wenn ihr es am wenigsten erwartet, sündigt.

Wenn die Seelen jener, die sagen, dass sie Mich lieben, ein Niveau erreicht haben, auf dem sie eine sehr starke Liebe zu Mir fühlen, dann ist das der Zeitpunkt, an dem sie vorsichtig sein müssen. Manchmal führt das dazu, dass sie sich vor Meinen Augen erhöht fühlen, was ja auch wahr ist; denn das sind sie.

Aber dann kommt die Versuchung, die darin besteht, andere in einem Licht zu sehen, das weniger als schmeichelhaft ist,

Sie können dann dazu versucht sein, mit jenen armen Seelen, die sich in der Finsternis befinden oder die verwirrt sind, nicht nur Mitgefühl zu empfinden, sondern auch von oben auf sie herabzusehen.

Manchmal vermitteln ihnen ihr starker Glaube und ihre Kenntnisse der Bibel ein falsches Gefühl der Sicherheit.

Sie glauben, dass sie hinsichtlich der Lehren der Kirche, Meiner Kirche, Meines Leibes auf Erden alles wissen.

Das ist es, was den Pharisäern passierte.

Sie dachten, dass sie alles über die Gebote Gottes, über die Liebe Gottes wissen.

Sie scheiterten daran, die Prophezeiungen über das Kommen des Messias — die so deutlich vorausgesagt worden waren — zu begreifen, Das bedeutete, dass sie den Christus, den Sohn des Lebendigen Gottes, ablehnten, als Er — wie versprochen — kam.

Die Grausamkeit, die sie Mir, Jesus Christus, dem Menschensohn zeigten, stand im völligen Widerspruch zur Liebe, die sie behaupteten, für Gott zu haben.

Wenn sie Gott wirklich geliebt hätten, dann hätten sie niemals irgendein Kind Gottes so behandelt, wie sie es taten.

Ihr Geist war für die Prophezeiungen nicht zugänglich, die der Welt durch die Propheten, welche die Wahrheit öffentlich verkündeten, gegeben wurden.

Die Wahrheit ist, dass alle Prophezeiungen sich verwirklichen werden, so wie es Gott verheißen hat.

Sie lehnten den Messias ab, der versprach, der ganzen Menschheit die zukünftige Erlösung zu ermöglichen.

In der Folge haben die Pharisäer durch ihre Lügen — als sie absichtlich Lügner bestachen, um Meine Auferstehung zu leugnen — Generationen von Juden das Recht auf die Wahrheit vorenthalten.

Mein Tod am Kreuz genügte ihnen nicht. Sie wollten sicher sein, dass danach von Mir, dem Erlöser der Welt, keine Spur mehr existiert.

Sie kehrten dann zurück und führten die Kinder Gottes in einen falschen Glauben, in dem die Wahrheit eine Lüge wurde.

Haltet euch vor Augen, dass sich die Prophezeiungen, die von Gott kommen, immer erfüllen werden.

Mein Zweites Kommen ist jetzt im Begriff, stattzufinden. Dieses Mal werden es die Führer in den christlichen Kirchen sein, die Mich ablehnen werden, so wie das die Pharisäer taten.

Sie werden Mich, Meine Propheten, Mein Volk und jeden, der es wagt, die Wahrheit Meines Kommens zu verbreiten, quälen.

Lehnt Mich dieses Mal nicht ab.

Öffnet eure Herzen.

Hört Mir gut zu, weil Ich euch auf das letzte Kapitel in der Erlösung der Welt vorbereite.

Euer Jesus