492. Jungfrau Maria: Die Kirche Meines Sohnes auf Erden wird dieses Mal nicht zuhören, dennoch wissen sie, wie Mein Sohn das erste Mal behandelt wurde. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
492. Jungfrau Maria: Die Kirche Meines Sohnes auf Erden wird dieses Mal nicht zuhören, dennoch wissen sie, wie Mein Sohn das erste Mal behandelt wurde.
Sonntag, 15. Juli 2012, 15:45 Uhr

Mein Kind der Schmerz, den Mein Sohn und Seine Jünger während der Zeit Seiner Mission auf Erden ertrugen, stimmt mit dem überein, was Seine Anhänger jetzt zu ertragen haben, während Er Seine Wiederkehr vorbereitet.

Während der Zeit, in der Mein Sohn auf Erden weilte, stand Er riesigen Hindernissen gegenüber. Nur sehr wenige in Seiner eigenen Gesellschaft waren darauf vorbereitet, Ihm zuzuhören.

Er wurde mit Geringschätzung behandelt, und jene, die für die Tempel und die Synagogen verantwortlich waren, schauten von oben auf ihn herab.

Doch den einfachen Menschen war Er willkommen, und sie nahmen Sein Wort an, weil sie erkennen konnten, dass Er die Wahrheit sprach.

Sein Wort rief in vielen Kreisen Furcht und Unsicherheit hervor, aber nur wenige konnten die Weisheit Seiner Lehren ignorieren.

Mein Sohn verursachte Spaltung, obwohl das nicht Seine Absicht war.

Sein schlichtes Auftreten bedeutete, dass nur wenige die Tatsache akzeptieren konnten, dass Er der Sohn Gottes war.

Viele fragten sich, wie der Menschensohn solch ein gewöhnlicher, einfacher Mann sein konnte.

Sie lehnten Ihn ab; denn sie dachten, dass der Messias majestätisch und stolz sein würde und in den höchsten Rängen der Religion (wörtlich church = Kirche) gebieterisch die Aufmerksamkeit einfordern würde.

Mein Sohn konnte diejenigen, die in dieser Zeit die Religion (wörtlich church = Kirche) leiteten, nicht dazu bringen, Ihm zuzuhören. Ihr Stolz hielt sie davon ab, die Wahrheit anzuhören.

Dasselbe wird jetzt geschehen, da Mein Sohn die Welt auf Sein Zweites Kommen vorbereitet.

Die Kirche Meines Sohnes auf Erden wird dieses Mal nicht zuhören, dennoch wissen sie, wie Mein Sohn das erste Mal behandelt wurde.

Dieses Mal wird Sein Heiliges Wort, das dir, der Endzeitprophetin, gegeben wird, in der Kirche Meines Sohnes auf Erden nicht anerkannt werden.

Die Kirche Meines Sohnes verschließt ihre Ohren gegenüber dem Geschenk der Prophetie. Sie lehnen die Prophetie ab, weil sie nicht zuhören wollen.

Die Jünger Meines Sohnes werden von denjenigen, welche die katholische Kirche auf Erden leiten, angegangen und der Betrügerei beschuldigt werden.

Obwohl die Lehren Meines Sohnes sich nie geändert haben, werden sie an Seinem Heiligen Wort, das ihnen jetzt gegeben wird, etwas auszusetzen haben.

Sie werden erklären, dass diese Botschaften im Widerspruch zum Wort Gottes stehen.

Kinder, ihr müsst euch immer vor Augen halten, dass Mein Sohn Seiner Kirche auf Erden niemals widersprechen könnte; denn Er ist die Kirche.

Die Wahrheit ist nach wie vor so, wie sie immer war.

Ihr müsst das Wort Gottes befolgen; denn die Stimme Meines Sohnes wird ins Abseits gedrängt und ignoriert, genau so, wie es das erste Mal war.

Lasst nicht zu, dass man euch das Geschenk Seiner Erlösung, den letzten Akt Seiner Barmherzigkeit auf Erden, vorenthält.

So geduldig ist Mein Sohn gewesen, für eine so lange Zeit. Die Wahrheit ist der Menschheit bei der Passion Meines Sohnes am Kreuz gegeben worden.

Sie wurde durch alle jene auserwählten Seelen bekräftigt, die im Laufe der Jahrhunderte durch die Kraft des Heiligen Geistes erleuchtet wurden.

Jetzt ist die Zeit da, dass Mein Sohn wiederkommt, und nur diejenigen, die Seine Stimme — wegen der Gabe des Heiligen Geistes — erkennen, werden Seine Anweisungen befolgen.

Die Kirche wird, genau so, wie sie es zum ersten Mal während der Zeit Meines Sohnes auf Erden tat, Sein Wort ablehnen, während Er (die Welt) auf Sein Zweites Kommen vorbereitet.

Sie werden daran scheitern, Ihn zu erkennen oder Ihn anzunehmen.

Sie haben nichts dazugelernt.

Betet, dass — in dieser entscheidenden Zeit in der Geschichte — jene tapferen Seelen innerhalb der Kirche, die Seine Stimme erkennen, den Mut haben werden, alle Kinder Gottes zum ewigen Leben zu führen.

Eure geliebte Mutter, Mutter der Erlösung