479. Mein Wort ist Mein Wort. Kein Mensch kann Mein Wort anfechten; denn es ist in Stein gehauen. - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
479. Mein Wort ist Mein Wort. Kein Mensch kann Mein Wort anfechten; denn es ist in Stein gehauen.
Montag, 2. Juli 2012, 18:00 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, es ist wichtig, dass Meine Anhänger geduldig bleiben.

Der Zukunft darf niemals vorgegriffen werden.

Die Pläne, die Mein Ewiger Vater festgelegt hat, werden sich auf natürliche Art und Weise durch die Göttliche Vorsehung entfalten.

Die Zeit, die euch gewährt wird, um Mir zu helfen, die Menschheit auf Meine Große Barmherzigkeit vorzubereiten, ist sehr kostbar. Es ist eine Zeit, in der viele durch eure Gebete gerettet werden.

Die Hoffnung, der Glaube und die Liebe zu Mir, eurem geliebten Jesus, werden euch bei eurer Mission stärken.

Wenn ihr Zeugen der Gräueltaten werdet — wenn alles zerstört wird, was zu Meiner Ehre besteht —, dann werdet ihr wissen, dass die Zeit näher rückt.

Ihr müsst euch vor Augen halten, dass diese Dinge eintreten müssen und dass es — als ein Teil Meiner Armee — eure Pflicht ist, den Feind zu bekämpfen und ihm Widerstand zu leisten.

Meine Armee wird mit Göttlichen Gaben ausgestattet werden und wird diejenigen, die sich in der Finsternis befinden, mit sich ziehen.

Die Vorbereitung erfordert Zeit. Das Gebet bringt euch Meinem Heiligsten Herzen näher und durchströmt eure Seele mit dem Sauerstoff, den sie braucht, um die kommende Schlacht zu überleben.

Da ihr dank der Gnaden, die Ich euch gebe, stärker werdet, wird es sehr leicht werden, eure Feinde — die alles hassen, wofür Ich stehe — zu erkennen. Das wird euch Schmerz bereiten, euch verletzen und euch erzürnen, aber ihr müsst in Meinem Namen zu jeder Zeit würdevoll bleiben.

Wenn ihr in Meinem Namen herausgefordert werdet, müsst ihr mit Liebe reagieren. Versucht niemals, Meine Botschaften zu analysieren; denn es ist nicht notwendig, dass ihr das tut.

Mein Wort ist Mein Wort. Kein Mensch kann Mein Wort anfechten; denn es ist in Stein gehauen.

Wer auch immer versucht, Mein Wort zu zerschlagen oder es zu verleumden, wird scheitern; denn sie sind gegen Mein Heiliges Wort machtlos.

Jetzt, da ihr Meine Stimme kennt, müsst ihr auch über den Schmerz Bescheid wissen, den zu ertragen ihr zu erwarten habt, wenn ihr in diesen Zeiten Mein Wort öffentlich verkündet.

Erwähnt in der heutigen Zeit Meinen Namen — und es tritt — sogar unter sogenannten Christen — ein betretenes Schweigen ein.

Sprecht offen über Gut und Böse — und ihr werdet verspottet.

Weist darauf hin, wie sehr die Sünde eure Kinder zerstören kann — und ihr werdet gefragt werden: Was ist das, Sünde?

Heute wissen viele nicht, was die Sünde ist. Viele akzeptieren die Sünde als einen normalen Teil ihres Lebens, als eine hinnehmbare Eigenschaft in ihrem Leben.

Sie sehen gerne über die Sünde hinweg, weil ihnen das die Freiheit gibt, anderen Vergnügungen nachzugehen, falsche Götter zu verehren und ihre Lüste zu befriedigen.

Nein, sie wollen nicht zuhören; denn das passt nicht zu ihnen.

Man wird denken, dass ihr, Meine geliebten Anhänger, von einer Liebe für die Religion und einer Liebe zu Gott besessen seid, alles Dinge, die heutzutage — in den Augen der Blinden — nur einen geringen Nutzen haben.

Das ist der Grund, warum ihr Vorbereitungen treffen müsst. Das ist der Grund, warum ihr stark sein müsst. Es werden genau diese Seelen sein, für die ihr werdet beten müssen und bei deren Rettung ihr Mir werdet helfen müssen.

Solchen Seelen zu erlauben, euch aus der Fassung zu bringen, euch zu verletzen oder euch zu beleidigen, ist eine Verschwendung von Zeit.

Reagiert mit Liebe und mit einem würdevollen Schweigen.

Habt niemals Angst, Mich öffentlich bekannt zu machen, aber drängt Mich den Seelen niemals auf eine Art und Weise auf, die dazu führt, dass sie von euch weglaufen werden. Bringt sie stattdessen durch eure Gebete und Leiden zu Mir.

Ich segne euch, Meine starke, mutige Armee.

Ich liebe euch.

Ich gehe jeden Schritt, den ihr geht, um Mir Seelen zu bringen, mit euch mit.

Euer geliebter Jesus Christus