331. Dachtet ihr, dass Ich euch bis zum Jüngsten Tag unbeachtet lassen würde? - Das Buch der Wahrheit

DAS BUCH DER WAHRHEIT

 
331. Dachtet ihr, dass Ich euch bis zum Jüngsten Tag unbeachtet lassen würde?
Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:30 Uhr

Meine innig geliebte Tochter, wie erfreut bin Ich über die Antwort Meiner Anhänger auf Mein großes Geschenk eines vollkommenen Ablasses für eine totale Absolution.

Aber wie traurig bin Ich wegen jener undankbaren Herzen, die Mein Geschenk zurückweisen.

Diese Seelen verstehen nicht, dass nur Gott der Vater dieses Geschenk eines vollkommenen Ablasses bewilligen kann.

Ob es der Welt durch Meinen Heiligen Stellvertreter oder durch Mich, euren Göttlichen Erlöser, gegeben wird, ist nicht wichtig.

Was wichtig ist, ist, dass nur wenig Zeit verbleibt, die Seelen der Menschheit zu retten.

An jene, die Mein Wort bezweifeln: Ihr sollt wissen, dass Ich es bin, euer Göttlicher Erlöser, der aus dem Himmel mit euch spricht.

Akzeptiert ihr nicht, dass Ich existiere? Dass Ich euch in dieser Endzeit eine Botschaft senden möchte?

Dachtet ihr, dass Ich euch bis zum Jüngsten Tag unbeachtet lassen würde? Dass Ich eure Seelen nicht vorbereiten würde, indem Ich mit euch auf diese Weise kommuniziere?

Wenn ihr an Mich glaubt, dann müsst ihr auch an ein Göttliches Eingreifen glauben. Und wenn ihr nicht an Mich glaubt, dann habt ihr eure Herzen nicht geöffnet.

Woher wisst Ihr, dass Ich es bin?

Ich bitte euch, dass ihr euch jetzt hinsetzt und mit Mir vertraulich sprecht. Bittet Mich um die Gnade des Heiligen Geistes, und Ich werde offenen und reinen Seelen sofort antworten.

Legt eure Rüstung nieder und erlaubt Mir, euch dieses besondere Geschenk zu geben.

Ihr sollt wissen, dass ihr Mich verletzt, wenn ihr Meine Geschenke zurückweist. Bedeutet dies auch, dass ihr Meine Barmherzigkeit zurückweisen werdet?

Beugt eure Häupter und bittet um Vergebung. Wenn ihr in demütiger Dankbarkeit zu Mir kommt, werde Ich euch über die Wahrheit aufklären.

Wenn ihr eure Augen für die Wahrheit öffnet, werden eure Tränen fließen — weil ihr dann versteht — und ihr werdet Mir schließlich für Mein großes Geschenk der Absolution danken.

Euer Göttlicher Erlöser

Jesus Christus